So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Verhaltensthera...
Verhaltenstherapeut
Verhaltenstherapeut, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Arzt und Psychotherapeut
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Verhaltenstherapeut ist jetzt online.

Ich habe seit ein paar Tagen Schlafst rungen und Panikattacken,mu

Kundenfrage

Ich habe seit ein paar Tagen Schlafstörungen und Panikattacken,muß dazu sagen das vor 2 Jahren bei mir eine Mittelschwere Depression festgestellt wurde,hatte einen 5 wöchigen Klinikaufenthalt danach ging es mir recht gut.Dann habe ich im Februar dieses Jahres meinen Bruder verloren und von da an zog ich mich wieder zurück! Jetzt hab ich Angst das ich einen Rückfall habe?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Verhaltenstherapeut hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend !

Sie schreiben nicht, ob sie Medikamente bekommen haben. Bei einer erneuten Depression bzw Angst wäre ggf. eine Erhaltubngsmedikation mit einem Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer oder Venlafaxin zu diskutieren.

Sicher kann man aus ein paar Tagen noch keinen Rückschluss ziehen, die Symptomatik spricht abr schon dafür, dass eine erneute Dekompensation der Depression droht. Hier wäre es sinnvoll mit der Behandlung quasi fortzuführen, die ihnen damals geholfen hat.

Wenn sie eine Psychotherapie hatten, wäre es jetzt gut Arbeitsblätter von früher wieder zu suchen oder den Kontakt zum Therapeuten zu suchen. Daneben eben die Dinge wieder aufgreifen, die ihnen damals geholfen haben.

Ein Rückfall wäre nicht weiter schlimm, wenn sie frühzeitig gegensteuern. Es spricht sehr für sie, dass sie überhaupt daran denken und aktiv werden. Somit würde ein etwaiger Rückfall vermutlich nur sehr kurz andauern.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie