So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an iveschaaf.
iveschaaf
iveschaaf,
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2012
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
iveschaaf ist jetzt online.

Hallo und guten Tag, der Vater (25) meines Kindes ist momentan

Kundenfrage

Hallo und guten Tag, der Vater (25) meines Kindes ist momentan eigentlich seit vielen wochen und monaten in einer komischen lage. Er kümmert sich eigentlich sehr gerne um unseren sohn und um seine freunde. Doch er will es nicht mehr. er verkricht sich in sein zimmer und kommt, wenn überhaupt nur noch zum essen raus. Er hat sich immer gewünscht die welt ein wenig besser zu machen in dem er jugendseminare leitet. Er ist gewerkschafter und versucht den menschen zu zeigen, dass die gesellschaft so wie sie ist, nicht gut ist. "Viele menschen denken nur an sich oder ans geld. Und die gesellschaftsform an sich ist auch nicht gut. Denn die bildung läuft nicht richtig ab, der staat kontrolliert alle und alles und das gesamte systemist scheiße." das sit seine aussage! Nun hat er für sich festgestellt, das es nicht so funktioniert wie er es sich vorstellt und er hat das gefühl das er von allen ausgelacht wird und das er keine freunde hat. Seine mutter ist am verzweifeln weil er ständigt sagt das er in dieser gesellschaft nicht existieren kann und existieren will. Was können wir machen um ihm zu helfen. wir machen uns wirklich große sorgen um ihn!!! Er war so lebensfroh und ist immer auf die menschen zugegangen aber nun sitzt er nur noch in seinem zimmer und will niemanden mehr sehen.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  iveschaaf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Schwierig. Sie haben schon das Richtige versucht, nämlich den Termin beim Psychologen. Aber wenn er nicht will, kann man ihm auch nicht helfen. Vielleicht würde er einen Termin beim Hausarzt wahrnehmen, mit dem Sie in diesem Falle vorher sprechen sollten.

Dr. Schaaf

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie