So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an docapplepie.
docapplepie
docapplepie,
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 203
39913046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
docapplepie ist jetzt online.

Ich nehme jetzt Fluoxetin Sandoz 20 und vertrage das Antiep.

Kundenfrage

Ich nehme jetzt Fluoxetin Sandoz 20 und vertrage das Antiep. überhaupt nicht. Durst, kein Hunger, Gewichtsabnahme, Kopfschmerzen, Angstzustände, Schweissausbrüche und verschlimmerte depressive Verstimmung. Kann ich auf Seropram oder Effexor wechseln?
Vielen Dank XXXXX XXXXX Bemühungen.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  docapplepie hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo!
Seit wann und wielange nehmen Sie Fluoxetin? Haben Sie vorher schon andere Medikamente genommen? Was ist das Behandlungsziel: Depression, Angst, Zwänge, etwas anderes? MfG P.T.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Seit zwei Wochen. Keine anderen Medikamente. Behandlungsziel: Keine Ängste mehr. Lebensfreunde zurückgewinnen.
Experte:  docapplepie hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo!
In den ersten Wochen kann es zu solchen Nebenwirkungen kommen, das ist der Effekt von der Serotonin-Steigerung, die durch Fluoxetin erzeugt wird. In der Regel lassen diese Effekte aber nach den ersten 2-3 Wochen deutlich nach und die Verträglichkeit wird besser. Bei Seropram und noch mehr bei Effexor werden Sie im wesentlichen ähnliche Nebenwirkungen haben - auch hier wird Serotonin in der Menge gesteigert. Sie sollten die Präparategruppe komplett wechseln und am ehesten einen Behandlungsversuch mit einem Medikament machen, das nicht mit Serotonin arbeitet, etwa Agomelatin (Valdoxan). Das ist deutlich besser verträglich und hilft auch gut, ist allerdings auch erheblich teurer (in Deutschland zumindest ein Thema, in der Schweiz weiß ich nicht). Auch Mirtazapin kann helfen, hat allerdings gegen reine Ängste oftmals eher langsame oder sparsame Effekte. MfG P. T.

Verändert von docapplepie am 19.10.2010 um 17:17 Uhr EST
Experte:  docapplepie hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo!
Wenn Ihre Frage damit beantwortet ist, bitte ich Sie, auf "akzeptieren" zu klicken. Ansonsten können Sie gern nachfragen.
Bitte bedenken Sie, dass justanswer kein kostenloses Forum ist (kostenlose ärztliche Hinweise sind nicht statthaft) und reagieren Sie entsprechend. Zudem würde ich mich über einen (positiven) Kommentar im Referenz-Bereich freuen.
MfG P.T.