So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Verhaltensthera...
Verhaltenstherapeut
Verhaltenstherapeut, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Arzt und Psychotherapeut
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Verhaltenstherapeut ist jetzt online.

War das ganze Leben gef hlsinstabil. Seit ber 3 Moanten bin

Kundenfrage

War das ganze Leben gefühlsinstabil. Seit über 3 Moanten bin ich aber unerträglich. Wärme altes Zeug immer wieder auf-grüble und grüble-handelt sich hauptsächlich um Eifersucht und Minderwertgefühle-bekomme Wutausbrüche, werde aggressiv und gewalttäig gegen meinem Mann, dem es inzwischen auch schlecht geht-bekomme seit ca 2 Monaten Cipralex- dämpft mich etwas ein-vorher weinte ich ununterbrochen und habe gar nicht funktioniert, aber immer noch komme ich aus dem Ruder. Habe grosse Schwierigkeiten mit sozialem Umgang mit Menchen, die ich nicht kenne oder mit welche ich keine Nähe empfinde. Werde unsicher, habe nichts zu sagen und fühle mich zum Wegrennen. Wohin nur? Passt das Bild auf F60.30? Was kann ich machen? Möchte noch sagen dass der Eifersucht meistens;praktisch immer ohne jegliche
Grundlage hat. Alles genügt um mich in Verzweiflung zu versetzen. Das meiste passiert in meinem eigenen Kopf.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Verhaltenstherapeut hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag !

Eine Emotional-instabile Persönlichkeitsstörung ist eher eine lebenslange Problematik, die man auch als Überlebensstrategie gegen emotionale oder körperliche Gewalt in der frühen Kindheit sehen kann. Dabei gibt es einige Grundthemen wie die Unfähigkeit mit Wut bzw. innerem Alleinsein umzugehen, weniger um Eifersucht (das wäre eher ein Thema aus dem Bereich Histrionische Persönlichkeit).

Was sein könnte ist aber , dass sich Irritationen bzw. Verletzungen aus der frühen Kindheit angesammelt haben, die dann immer und immer wieder neu aufgerufen (aber nicht verarbeitet wurden). Das ergibt dann quasi ein Problem wie ein PC, der mit Dateifragementen zugemüllt wird. Irgendwann wird der emotionale Sondermüll dann so übermächtig, dass das Wegdrücken oder Ausweichen zu anstrengend wird bzw. man durch Kleinigkeiten aus der Bahn geworfen wird, weil der ganze Altlastenkram durch ein Blick oder eine Aussage oder Anspielung neu aufgerufen wird.

Wenn Cipralex allein nicht hilft (2 Monate wäre eine ausreichende Behandlungszeit, wenn sie eine ausreichende Dosis von 10 bis 30 mg eingenommen haben), dann sollte man doch an eine entsprechende zusätzliche Psychotherapie denken. Typisch für Zwangsgedanken finde ich es aber auch nicht. Eher eben im Rahmen von früheren Interaktions- und Persönlichkeitsstörungen bzw. etwas, was Therapeuten im Bereich Tiefenpsychologie als frühe Störung oder ich-strukturelle Problematik sehen.

Gute Besserung !

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie