So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Verhaltensthera...
Verhaltenstherapeut
Verhaltenstherapeut, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Arzt und Psychotherapeut
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Verhaltenstherapeut ist jetzt online.

Wer ist der richtige Ansprechpartner f r sexuelle Perversionen,

Kundenfrage

Wer ist der richtige Ansprechpartner für sexuelle Perversionen, Pornografie im Internet, Fremdgehen mit Prostituierten? Ist es eine Sucht, wenn jemand jahrelang im Internet nach Sexkontakten sucht und sich mehrfach Prostituierte nach Hause bzw.bei Auswärtsaufenthalt auch ins Hotel bestellt- und all das, während er in einer festen Beziehung lebt?
Ist so etwas therapierbar? Gibt es überhaupt eine Chance für das Paar zusammen zu bleiben?
Nachdem wir 4 1/2 Jahre zusammen waren, habe ich per Zufall diese ganzen Dinge bei meinem Partner aufgedeckt. Ich war nur geschockt, habe ihn angeschrieen, fühle mich gedemütigt und erniedrigt ohne Ende. Ich weiß nicht weiter, mein erster Gedanke XXXXX XXXXX weil ich nur noch Ekel empfand. Mein Partner beteuert aber, er mache es nie wieder, er würde mich lieben(!?) usw.
Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort
R.Schäfer
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Verhaltenstherapeut hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Abend !

Ich kann ihre Gefühlslage sehr gut nachempfinden, da es eben auch sehr stark um das Thema Vertrauen dabei geht.
Sicher, Sex bzw. sexuelle Vorlieben oder Ausleben ist individuell. Ausser moralische und natürlich rechtliche Rahmen gibt es kein "richtig" oder "falsch" - solange dies den Partner nicht verletzt. Und genau dies ist ja bei Ihnen der Fall.

Wann man nun von Sexsucht oder Perversion spricht, ist allerdings dann wiederum eine andere Frage. Noch stärker auch, ob man nun auf das Wort "ich mache das nie wieder" auch nur einen Pfifferling setzen könnte....

Tatsächlich stellt sich die Frage, ob ihr Partner nun Leidensdruck selber innerlich empfindet. Ich vermute eher : NEIN. Sein Verhalten ist ja gerade eine Art "Abfuhr" von innerer Anspannung (ganz sicher nicht im sexuellen Sinne), eine Art Weglaufen von innerer Zerrissenheit bzw. der Unfähigkeit mit seinen Gefühlen umzugehen. Hier ist sicher eine Gemeinsamkeit zu Sucht- und Persönlichkeitsstörungen zu sehen.
Aber dazu müsste man eben IHN direkt untesuchen bzw. behandeln können.

Leider ist es in der Tat nicht so einfach, da gute Therapeuten zu nennen. Sicherlich kennens ich Paartherapeuten teilweise mit diesem Themengebiet aus. Auch zum Thema Onlinesucht gibt es spezielle Beratungen . Behandelbar ist es schon. Dennoch ist es eben auch eine Frage, ob der tiefe Riss in ihrem Vertrauen zu kitten ist. Und was sie ihm eben zukünftig trauen können.

Sein Versprechen "Nie wieder" klingt jedenfalls nicht besonders glaubwürdig...
Verhaltenstherapeut und 2 weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Verhaltenstherapeut hat geantwortet vor 7 Jahren.
Es ist schwierig einen geeigneten Therapeuten zu finden. Eine geeignete Therapeutenliste finden Sie hier http://www.onlinesucht.de/hilfsangebote-word.htm