So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Verhaltensthera...
Verhaltenstherapeut
Verhaltenstherapeut, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Arzt und Psychotherapeut
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Verhaltenstherapeut ist jetzt online.

Unser 4,5j hriger Sohn ist seit ber 2 J. bei uns, adoptiert

Kundenfrage

Unser 4,5jähriger Sohn ist seit über 2 J. bei uns, adoptiert aus Thailand. Leider kann er nur sehr schlecht sprechen (fast nur Vokalsprache). Medizin. ist alles okay, Logopädie seit über 1,5 Jahr, Osteopathie seit 1 J. Im SPZ vorgestellt u. auch hier keine neuen Aspekte. Entwicklg u. Sprachverständnis stetig gestigen u. inzw. auf gutem Niveau. Ich frage mich, ob ein Psychologe hier weiterhelfen kann, da wohl die ersten beiden Lebensjahre in Thailand nicht sehr gut gelaufen sind (6 Wochen bei der leibl. Mutter, dann Kinderheim)?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Verhaltenstherapeut hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Tag !

Wo ungefähr wohnen sie ? Ich habe selber einen Sohn von 5 Jahren, der eine schwere Entwicklungsproblematik hat. Kein Adoptivkind, sicher andere Probleme. Die Gemeinsamkeit ist, dass sie erstmal eine sehr gute Diagnostik und Beratung brauchen. Ich habe selber gemerkt, wie schwer diese zu bekommen ist.

Bei meinem Sohn liegt beispielsweise eine sog. Dyspraxie (innere Koordinationsstörung) vor, die durch Angst in den ersten beiden Lebensjahren entstanden ist. Das führte dann auch zu Problemen in der Sprache bzw. der weiteren Entwicklung. Wir waren im Frühförderzentrum am Klinikum Minden bei Dr. Kuke. Das ist ein genialer Arzt für diese Thematik. Ich kann nur dringlich empfehlen, sich an ihn zu wenden.

Ein Psychologe ist nur dann zu gebrauchen, wenn er sich sehr gut mit derartigen Problemen auskennt. Leider ist meine Erfahrung, dass dies quasi wie ein 6er im Lotto wäre, einen solchen Therapeuten zu finden.

Ich selber arbeite über innere Bilder (siehe www.emoflex.de). So könnte man auch mit den Kindern arbeiten. Leider macht das aber bisher kaum ein Therapeut.