So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drwbischof.
drwbischof
drwbischof, Dr.med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 379
Erfahrung:  Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
51941891
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
drwbischof ist jetzt online.

Guten Tag, mein Name ist Anna Kremer und ich brauche dringend

Kundenfrage

Guten Tag,
mein Name ist Anna Kremer und ich brauche dringend hilfe. Ich werde auf der Arbeit nicht nur von einem Mitarbeiter gemobbt sondern auch von 2 meiner 3 Chefs. Ich hatte schon einen Suizidversuch hinter mir. Wer hat ziemlich schnell einen Termin frei???
Lg Anna Kremer
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  drwbischof hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend,

ich entnehme ihrem Schreiben, dass sie gegenwärtig sehr unter ihrer beruflichen Situation leiden und befürchten, wieder lebensmüde Gedanken zu bekommen. Vermutlich haben Sie auch schon versucht, mit den Chefs ins Gespräch zu kommen oder möglicherweise den Betriebsrat oder eine andere Vertrauenspersonen einzuschalten.

Leider ist es in den meisten Regionen sehr schwierig, kurzfristig einen Platz für eine psychotherapeutische Behandlung zu erhalten. Ich vermute, dass sie an ihrem Wohnort schon nach Hilfe bei den niedergelassenen ärztlichen und psychologischen Psychotherapeuten gesucht haben. Auf längere Sicht ist in ihrer Situation auf alle Fälle eine psychotherapeutische Behandlung sehr zu empfehlen. Wenn möglich, lassen sie sich bitte auf die Warteliste setzen. Alternativ können Sie versuchen, bei einer psychologischen Beratungsstelle einen Termin zu vereinbaren.

In einer Notsituation ist es meist möglich, relativ kurzfristig einen Termin bei einem Psychiater zu bekommen. Dort kann über weitere Maßnahmen entschieden werden. Manchmal kann zumindest für den Anfang ein Medikament hilfreich sein, im Falle einer akuten Krise mit drängenden Selbstmordgedanken ist eine stationäre psychiatrische Behandlung zu empfehlen, wobei viele psychiatrische Kliniken inzwischen auch spezielle Psychotherapiestationen anbieten, wo bereits eine intensive Problembearbeitung stattfinden kann.

Mitunter ist auch ein Aufenthalt in einer psychosomatischen Fachklinik sehr zu empfehlen. Da eine Rehamaßnahme in einer psychosomatischen Klinik letztendlich auch immer den Erhalt oder die Wiederherstellung der Erwerbsfähigkeit im Auge hat, wird dort auch über die berufliche Perspektive und alternative Möglichkeiten (z.B. Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen) nachgedacht. Aufgrund längerer Wartezeiten sind Reha-Kliniken aber nicht für den Akutfall geeignet, sondern schließen sich an die Akutbehadlung an.

Somit würde ich Ihnen empfehlen, sich zunächst bei einem Psychiater vorzustellen, um den weiteren Behandlungsweg abzustimmen. Der Psychiater kennt die Behandlungswege vor Ort und kann die entsprechenden Schritte veranlassen.

Ich denke auf alle Fälle, dass bei ihnen dringender Handlungsbedarf besteht und dass sie nicht mehr länger zuwarten sollten.

Mit freundlichen Grüßen, Dr. W. Bischof