So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Verhaltensthera...
Verhaltenstherapeut
Verhaltenstherapeut, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Arzt und Psychotherapeut
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Verhaltenstherapeut ist jetzt online.

Hallo mein Mann bekommt seit 3 monaten Zyprexa er ist jetzt

Kundenfrage

Hallo mein Mann bekommt seit 3 monaten Zyprexa er ist jetzt bei 5 mg abends er ist jeden Tag hundemüde aber es ist komisch da er manchmal nicht müde ist und Hunger hat und manchmal nur schlafen könnte und kein appetit hat seine Ärtztin hat gesagt seine psychose sei weg sie will ihm nur zur vorbeugung dass er das zyprexa weiterhin nimmt .Mein Mann möchte aber wegen den nebenwirkungen starke müdigkeit abgeschlagenheit lustlosigkeit zyprexa absetzen . Geht das oder gibt es eine alternative wo nicht diese heftigen nebenwirkungen haben.Bitte da mein Mann einen verantwortungsvollen Job hat Geldtransport kann er sich diese starke müdigkeit nicht erlauben.Er fährt den ganzen tag und transportiert viel geld da muss er fit sein sprich wach und aufmerksam. Grüsse Dana
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Verhaltenstherapeut hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend !

Welche Art von Psychose hatte ihr Mann denn ? Eine Psychose aus dem Formenkreis der Schizophrenie ? 5 mg Zyprexa ist schon wirklich eine Menge. Ich würde auch sagen, dass er damit nicht im Sicherheitsdienst ein Fahrzeug führen kann.

Grundsätzlich macht Zyprexa müde, steigert aber eigentlich eher den Appetit. Wenn eine wiederkehrende Psychose vorliegt, sollte man vielleicht auf Risperdal oder Solian als Antipsychotika umsteigen. Dort ist die Müdigkeit weit geringer.
Experte:  Verhaltenstherapeut hat geantwortet vor 6 Jahren.
Haben Sie meine Antwort auf ihre Frage bei JustAnswer erhalten ?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich hätte gerne gewusst ob mein mann zyprexa sofort absetzen kann oder ob er auf 2,5 mg herabsetzen kann und wenn er sie absetzt ob er nebenwirkungen haben kann nach ca.3 monate einnahme.Er will ganz weg von dem neuroleptika.Grüsse Dana
Experte:  Verhaltenstherapeut hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ob es eine gute oder aber gefährliche Idee ist, das Zyprexa abzusetzen, weiss ich nicht. Das sollte er unbedingt mit (s)einem Arzt besprechen.

Grundsätzlich könnte man das Zyprexa auf 2,5 mg reduzieren, dann in ca 14 Tagen ganz absetzen. Nebenwirkungen oder Probleme beim Absetzen entstehen nicht.

Die Gefahr besteht eher darin, dass die Psychose wieder kommt.

Ehrlich gesagt sehe ich folgendes Dilemma : Wenn ihr Mann eine chronisch wiederkehrende Psychose hat (aus dem Formenkreis der Schizophrenie) stellt sich die Frage der Erwerbsfähigkeit in dem zuletzt ausgeübten Beruf. Einmal ganz grundsätzlich (weil einfach häufig ja paranoide Gedanken zur Psychose gehören, was im Sicherheitsdienst nicht gut sein kann), dann aber auch hinsichtlich der Medikation und der Sedierung = Müdemachen durch die Medikamente.

Wenn er aber eine solche Erkrankung hat, müsste sie eben auch durch Neuroleptika behandelt werden. Da geht seine Gesundheit immer vor und man müsste schauen, dass er umgeschult werden könnte.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Er hat angefangensich einzubilden nacheiner zahnerkrankung dass er irgendeine schlimme krankheit hat und das uns also seiner familie etwas zustössen könnte un das er nich mehr gesund wird!!!!!
Experte:  Verhaltenstherapeut hat geantwortet vor 6 Jahren.
Das wäre entweder eine Hypochondrie oder aber eine Zwangsstörung. Vielleicht auch eine Mischung aus beiden Problembereichen. Da ist Zyprexa zwar grundsätzlich denkbar, aber ich würde
a) eine gute Psychotherapie (z.B. auf Grundlage der Verhaltenstherapie)
b) einen Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer wie Zoloft oder Cipramil
empfehlen.

Zyprexa erscheint mir da überdimensioniert, zumindest wenn er arbeitet und nicht krankgeschrieben ist.

Aber BITTE : Ich kann und will das Online nicht beurteilen. Das muss immer der Arzt mit ihrem Mann entscheiden, der ihn besser und länger kennt.
Experte:  Verhaltenstherapeut hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sollten sich keine Rückfragen mehr ergeben, würde ich freundlich um das Akzeptieren der Antwort zur Honorierung meiner Beratungsleistung bitten.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie