So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin,
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 17086
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Meine Tochter ist st ndig motzig und aufprausend. Heute hat

Kundenfrage

Meine Tochter ist ständig motzig und aufprausend. Heute hat sie sogar mutwillig neues Mobiliar zerstört. Wenn ich sie frage warum sie das getan hat, bekomme ich die Antwort Langeweile. Sie hat mir gesagt, dass sie ja von niemandem geliebt wird, sie bekäme immer sie Schuld und sie möge nicht mehr. Ihre schulischen Leistungen sind auch sehr mieserabel. Egal was ich tue ich komme bei ihr auf keinen grünen Zweig. Was soll ich tun?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Rein rechtlich kann man da nichts machen, außer vielleicht die Schäden von der Versicherung ersetzt verlangen.

Hier sollten Sie das Gespräch suchen, ggf. auch mit einem Therapeuten gemeinsam.
Experte:  JAFA-Network hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrte Damen und Herren,

meine Frage zu dem Sachverhalt ist,

ist Sie ein Einzelkind oder leben Sie eventuell in Scheidung?

 

Ich möchte Ihnen hier nicht zu nahe treten, aber wahrscheinlich sind Sie beruflich sehr eingespannt?!

 

Da ich Ihnen hier nur Unterstützung aus eigener Erfahrung geben kann, fange ich vielleicht mal mit dem an was Sie schon unternommen haben...

 

„Ich habe ihr besondere Aufmerksamkeit geschenkt" wie sah dieses aus?? Und als Sie wieder mal etwas falsch gemacht hat, haben Sie die Aufmerksamkeit wieder entzogen?

 

„... ihren Wunsch erfüllt Reitstunden zu machen, da sie Pferde liebt." Sind Sie dabei? Oder wird Sie abgegeben und am Ende wieder abgeholt?

 

„Spreche viel über Sachen die nicht in Ordnung sind." Reden Sie auch mit Ihrem Kind, wenn Sie was Super oder besonders schön gemacht hat? Fragen Sie wie Ihr Tag war?

 

Sagen Sie Ihrem Kind das Sie es Lieb haben? (Es ist hier kein Vorwurf, sondern nur Empfehlungen)...

 

Beziehen Sie Ihr Kind in den Tagesablauf ein, geben Sie Ihr eine Aufgabe die Sie regelmäßig machen soll, bestrafen Sie nicht gleich wenn es nicht 100% funktioniert.

 

Geben Sie Ihrem Kind Verantwortung, zeigen Sie Ihr das Sie geliebt und gebraucht wird.

Ich weiß das man es nicht alles von heute auf morgen umsetzen kann, aber das wäre hier die ersten Schritte...

 

Sie sollten auch Unterstützung bei einem Kinderpsychiater suchen, diese Person ist für Ihr Kind neutral und redet mit dem Menschen natürlich ganz anders, als mit Ihnen.

Ich hoffe das hilft Ihnen etwas weiter...

 

Sie können mich auch gerne Fragen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

JAFA-Officeservice

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Genau.