So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Verhaltensthera...
Verhaltenstherapeut
Verhaltenstherapeut, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Arzt und Psychotherapeut
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Verhaltenstherapeut ist jetzt online.

Im Moment geht es mir gut, ich habe aber immer wieder f r 3-5

Kundenfrage

Im Moment geht es mir gut, ich habe aber immer wieder für 3-5 Tage 'tiefe, schwarze Löcher' wo ich unfähig bin irgendetwas zu tun. Trübe, dunkle Gedanken, Ausweglosigkeit, Ängste.....

Annette
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Verhaltenstherapeut hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Morgen !

Wenn ich es richtig verstehe, sind es also eine Art "Schwankung" von mies zu einer Angst, ins schwarze bodenlose Loch zu fallen. Haben sie zusätzlich das Gefühl, dass da "alte" emotionale Belastungen getriggert werden, d.h. durch irgendwelche Auslöser quasi ein Durcheinander oder bleiernde Schwere auftritt ?

Haben sie sonst zyklische Schwankungen in Abhängigkeit von der Periode bemerkt ?
Gibt / gab es Traumata in der Vergangenheit ?
Experte:  Verhaltenstherapeut hat geantwortet vor 6 Jahren.
Konnten Sie schon meine Nachfrage zu ihrer Frage auf JustAnswer lesen ?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Auslöser?
wenn ich das wüsste bzw. erkennen könnte....

Schwankungen in Abhängigkeit von der Periode bemerkt ?
ja, das stimmt, meistens vor Einsetzen der Periode.

Gibt / gab es Traumata in der Vergangenheit ?
Der Tod meines Vaters, aber das ist schone so lange her (34 Jahre) ich war damals 13 Jahre alt.
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo Annette,

wenn das Problem in Abhängigkeit vom hormonellen Zyklus steht und immer in der Zeit vor der Periodenblutung auftritt, kann es sich um das sog. prämenstruelle Syndrom (PMS) handeln. Neben dem Einsatz der Antibabypille hilft dagegen auf pflanzlicher Basis ein Mönchspfefferpräparat (rezeptfrei in der Apotheke). Auch eine ausgewogene Ernährung und der Verzicht aufs Rauchen sind dabei angebracht.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Verhaltenstherapeut hat geantwortet vor 6 Jahren.
Neben den von Dr. Scheufele genannten Medikamenten kann man bei PMS oder der "stärkeren" Form der Prämenstruell Dysphorischen Störung auch Serotonin-Wiederaufnahmehemmer wie beispielsweise Sertralin (ggf. auch nur für diese Phase) nehmen.

Hilfreich wäre das Führen eines Periodenkalenders, um genauer zu schauen ob Stimmung und hormonelle Veränderungen im Zusammenhang stehen. Es ist aber eine recht typische Problematik, die man durch die genannten Maßnahmen eigentlich gut ins Gleichgewicht bringen kann. (mehr dazu auch hier)
Verhaltenstherapeut, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung: Arzt und Psychotherapeut
Verhaltenstherapeut und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie