So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Verhaltensthera...
Verhaltenstherapeut
Verhaltenstherapeut, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Arzt und Psychotherapeut
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Verhaltenstherapeut ist jetzt online.

Ich glaube, ich leide an einer Angstst rung/sozialen Phobie,

Kundenfrage

Ich glaube, ich leide an einer Angststörung/sozialen Phobie, die sich in letzter Zeit besonders im Umgang mit Arbeitskollegen äußert und mir inzwischen durch ständige Angst-vor-der-Angst-Phasen das Arbeitsleben zunehmend erschwert. Noch vor kurzem war ich eine geachtete und beliebte Kollegin - immer gut gelaunt, belastbar und umgänglich. Inzwischen überlege ich mir alle möglichen Vermeidungsstrategien, um bestimmten Kollegen u. Kolleginnen nicht über den Weg zu laufen, und nehme auch kaum noch an Freizeitaktivitäten mit den Kollegen teil. Ich würde so gerne etwas gegen die Panikattacken tun und meine alte Leichtigkeit zurückgewinnen. Habe bereits an eine Therapie gedacht, weiss aber nicht, wie ich das anpacken soll. Wie findet man einen guten Therapeuten, zu dem man Vertrauen aufbauen kann? Hinzu kommt, dass ich arbeitsmäßig stark eingebunden bin und immer ziemlich lange arbeite. Gibt es Therapeuten, die auch spät abends Sprechstunde haben? Natürlich möchte ich auch nicht, dass jemand in meinem Arbeitsumfeld etwas merkt...
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Verhaltenstherapeut hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag !

Was genau ist das Hauptthema ihrer Angst ? Angst vor Peinlichkeit bzw sie könnten rot anlaufen oder ihnen könnte in einer wichtigen Situation nichts einfallen ?

Oder eher eine allgemeine Verunsicherung ?

Grundsätzlich wäre sicher eine Verhaltenstherapie sinnvoll. Nicht nur gegen die Angst, sondern auch zur Neustrukturierung ihrer Prioritäten im Leben. Ich weiss nicht, was bei ihnen spät bedeutet. Sicher werden auch Psychotherapeuten irgendwann nach 22 Uhr Feierabend machen wollen. Entweder man findet dann vorher Termine oder sie müssten sich am Tag unter einer anderen Begründung (z.B. Krankengymnastik ) einmal 1.5 h (einschliesslich Hin- und Rückweg) Zeit nehmen.

Therapeuten findet man über probatorische Gespräche. Man macht erstmal 4-5 Sitzungen um zu prüfen, ob die Chemie stimmt. Empfehlungen kann der Hausarzt oder auch die Krankenkasse geben.

Falls sie offen für etwas ungewöhnlichere, aber durchaus schnell wirkende Verfahren sind, wäre auch ein Blick auf www.emoflex.de sinnvoll. Das ist ein Verfahren, das über innere Bilder arbeitet und sich nach meiner Erfahrung sehr gut bei Angst und sozialen Unsicherheiten eignet.
Experte:  Verhaltenstherapeut hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag !

Was genau ist das Hauptthema ihrer Angst ? Angst vor Peinlichkeit bzw sie könnten rot anlaufen oder ihnen könnte in einer wichtigen Situation nichts einfallen ?

Oder eher eine allgemeine Verunsicherung ?

Grundsätzlich wäre sicher eine Verhaltenstherapie sinnvoll. Nicht nur gegen die Angst, sondern auch zur Neustrukturierung ihrer Prioritäten im Leben. Ich weiss nicht, was bei ihnen spät bedeutet. Sicher werden auch Psychotherapeuten irgendwann nach 22 Uhr Feierabend machen wollen. Entweder man findet dann vorher Termine oder sie müssten sich am Tag unter einer anderen Begründung (z.B. Krankengymnastik ) einmal 1.5 h (einschliesslich Hin- und Rückweg) Zeit nehmen.

Therapeuten findet man über probatorische Gespräche. Man macht erstmal 4-5 Sitzungen um zu prüfen, ob die Chemie stimmt. Empfehlungen kann der Hausarzt oder auch die Krankenkasse geben.

Falls sie offen für etwas ungewöhnlichere, aber durchaus schnell wirkende Verfahren sind, wäre auch ein Blick auf www.emoflex.de sinnvoll. Das ist ein Verfahren, das über innere Bilder arbeitet und sich nach meiner Erfahrung sehr gut bei Angst und sozialen Unsicherheiten eignet.

Verändert von web4health am 22.09.2010 um 17:46 Uhr EST
Experte:  Verhaltenstherapeut hat geantwortet vor 6 Jahren.
Konnten Sie schon meine Antwort auf ihre Frage lesen ?
Experte:  Verhaltenstherapeut hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wenn sich keine weiteren Rückfragen ergeben, würde ich um Akzeptieren meiner Antwort bitten

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie