So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S_Augenarzt.
S_Augenarzt
S_Augenarzt,
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 726
51078084
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
S_Augenarzt ist jetzt online.

Hallo, meine 13j hrige Tochter l gt bei jedem 2. Satz und

Kundenfrage

Hallo,
meine 13jährige Tochter lügt bei jedem 2. Satz und meist macht sie Aussagen, wo schon gleich klar ist, dass es eine Lüge ist. Auch wenn ihr dann das Gegenteil bewiesen wird, behauptet sie dennoch, dass sie die Wahrheit gesagt hat. Mittlerweile habe ich den Eindruck, dass sie deshalb schon Probleme mit ihren Freundinnen oder Mitschülern hat. Bestrafen nutzt hier auch nicht. Wie kann ich mich verhalten?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  S_Augenarzt hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

gerne beantworte ich Ihre Frage.

In der Regel ist es so, dass "Lügen"KInder Phantasie und Realität oft nicht voneinander unterscheiden können. Die Kinder erfinden dann Geschichten oder übertreiben in ihren Erzählungen maßlos. Das wiederum führt dann zu Erinnerungslücken die dann wiederum mit weiterem Unsinn aufgefüllt werden.
Außerdem lügen Kinder aus Angst vor Strafe oder bei Überforderung. Außerdem noch um anerkannt zu werden.

Ich empfehle auf Moralpredigten oder Schuldzuweisungen zu verzichten. Stellen Sie einfach sachlich fest, was Sie empfinden. Die Kinder ermuntern, doch die Wahrheit zu sagen. Keine Strafaktionen androhen! Wenn das Lügen Konsequenzen hat....dann bitte nur mit Begründung.

Keine Schuldbekenntnisse den Kindern abverlangen, denn es kommt sich sonst klein und wertlos vor.

Das Kind möchte immer das Gesicht wahren.

Angst vor harten Strafen nehmen!

Schaffen Sie Vertrauen. Erklären Sie was passieren kann, wenn man die Unwahrheit sagt - im Leben.

Dem Kind Lösungswege aufzeigen...wie hätte man die Situation besser lösen können?

Von eigenen Erfahrungen berichten wo man selbst gelogen hat, wie es war und was passiert ist.

Hat sich das Kind in ein Lügengerüst verstrickt, bieten Sie ihm an, das Problem gemeinsam lösen zu wollen.

Sprechen Sie mit der Schule und dem Freunden wenn möglich.

Ich hoffe sehr, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort ein Hilfestellung geben.

Mit freundlichen Grüßen und besten Wünschen,

Priv.-Doz. Dr.med. Sven Beutelspacher



Experte:  S_Augenarzt hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,
ich würde mich sehr freuen, wenn Sie auf AKZEPTIEREN der Antwort klicken würden, wenn ich Ihnen weiterhelfen konnte. Ansonsten kann ich bei weiteren Fragen gerne weitere Details liefern.

Herzliche Grüße,

PD Dr. Beutelspacher

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie