So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Verhaltensthera...
Verhaltenstherapeut
Verhaltenstherapeut, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Arzt und Psychotherapeut
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Verhaltenstherapeut ist jetzt online.

meine Tochter hat eine Schneckenphobie was kann ich unternehmen

Kundenfrage

meine Tochter hat eine Schneckenphobie was kann ich unternehmen um ihr diese Angst zu nehmen?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Verhaltenstherapeut hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Abend !

Wie alt ist ihre Tochter ?

Ist sie ein wenig phantasiebegabt ? Dann würde ich ein etwas "merkwürdiges" Verfahren empfehlen. Dabei soll sie ihre Angst in (vorgestellte) Bilder übersetzen, die dann über Augenbewegungen (oder abwechselndes Tippen auf die rechte und linke Schulter oder Oberschenkel) beseitigt werden.

Bei Kindern würde ich in Obst oder Gemüse übersetzen lassen. Eher als Spiel und mal mit anderen Gefühlen anfangen. Beispielsweise ein Erlebnis im Kindergarten oder ein Schulfach, was nicht so viel Spass macht.

Sie soll sich das Gefühl dann mal als Obst oder Gemüse vorstellen. Sagen wir mal sie wählt einen Kürbis.

Fragen sie mal wie der aussieht. Welche Farbe, wie gross ? Fest oder eher matschig ? Mit Erde oder ohne ? hohl oder massiv ? Bewegt der sich ?

Dabei entsprechen dieses Schilderungen dem Gefühl und nicht der biologischen Realität.

Wenn sie ein Bild von ihrem Gefühl hat, soll sie mal 10 Augenbewegungen von rechts nach links machen (oder sie tippen abwechselnd auf die rechte und linke Schulter) Augen zu und wieder auf.

Das Bild verändert sich (und damit auch das dazu abgespeicherte Gefühl).

Wenn sie es mit der Schneckenphobie machen kann es sein, dass sie erst Angst schildert. Es ist aber ja nur ein Bild. Wenn sich das Bild (von dem Obst , nicht von der Schnecke) nicht verändert, soll sie es erstmal sich unscharf vorstellen

Mehr zu dieser Methode unter www.emoflex.de

Wenn dieser simple Trick nicht hilft, wäre der Gang zu einem Kinderpsychologen wohl notwendig, der mit herkömmlichen Therapien der Sache auf den Grund geht.

Sie sollten bitte die Angst nicht noch dadurch verstärken, dass sie überall nach Schnecken suchen oder Steine hochheben. Das verstärkt die Angst über Vermeidungsverhalten.
Experte:  Verhaltenstherapeut hat geantwortet vor 7 Jahren.
Kann ich noch weitere Auskünfte geben oder Nachfragen beantworten ? Sonst würde ich um Akzeptieren der Antwort bitten !