So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an dr.gabriel.
dr.gabriel
dr.gabriel,
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 338
36668105
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
dr.gabriel ist jetzt online.

Mein Sohn hat irgentwie Probleme mit Alkoholt nach irgeneinem

Kundenfrage

Mein Sohn hat irgentwie Probleme mit Alkoholt nach irgeneinem schlechtem Erlebniss läßt er sich völlig gehen und ist vollkommen von der Rolle seine Freundin und wir machen uns große Sorgen er läßt sich sehr von schlechten Freunden beeinflussen.Die Reue ist anschließend so groß das er weint weil er mit dem ganzem nicht klar kommt.Er hatte mit 18 schon eine schwere Krankheit,Hirnbluten.Er ist jetzt 24 und manchmal ist es mir so als ob er damit Probleme hat.Er wohnt auch mit seiner Freundin zusammen.Heute hat er sich von seinem Hausarzt eine Überweisung geben lassen zu einem Psychologen. Ich würde gern wissen ob das der richtige Weg ist und wie ich ihn als Mutter helfen kann
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  dr.gabriel hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend! Als Mutter ist es sehr sehr schwer, so etwas beim eigenen Kind zu beobachten. Leider ist es auch tatsächlich so, dass man nur wenig tun kann. Die Entscheidung, etwas gegen den Alkohol zu machen, muss immer vom Betroffenen selber ausgehen. Ein Gang zum Hausarzt ist ein guter erster Schritt. Leider ist es nicht so, dass die Psychologen für akuten Fälle schnelle Lösungen haben. Da wäre eher eine (notfallmäßige) Einweisung in eine psychiatrische Klinik sinnvoll. Das hört sich zwar schlimm an, ist aber die Beste Hilfe in so einer Situation. Die Ärzte in so einer Klinik versuchen erstmal herauszufinden, ob eine Entgiftung nötig ist. Wenn das der Fall ist, wird die meist sofort durchgeführt. Anschließend würde eine psychologische Betreuung stattfinden.

Ich empfehle Ihnen folgende Telefonnummern, wo Sie sich umfassender informieren können:
Anonyme Alkoholiker (NNN) NNN-NNNN
Blaues Kreuz
(04331) 590-381 und
(0234)(NNN) NNN-NNNN
Telefonseelsorge
(0800)(NNN) NNN-NNNNund (0800)(NNN) NNN-NNNN

Wichtig ist auch, dass Sie sich helfen lassen, mit der schweren Situation richtig umzugehen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank für ihre Antwort es ist bei meinem Jungen so das er nicht ständig trinkt, also er geht auch einer Arbeit nach,vieleicht liegt es auch daran das mein geschiedener Mann also sein Vater ein massives Alkoholproblem hatte.Er hat eben in seiner Kindheit viel miterlebt bis ich mich von ihm getrennt habe.Ich hoffe jedenfalls das Ihm geholfen wird wünsch ihnen noch einen schönen Abend und vielen Dank.Herzliche Grüße F.M.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie