So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Verhaltensthera...

Verhaltenstherapeut
Verhaltenstherapeut, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Arzt und Psychotherapeut
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Verhaltenstherapeut ist jetzt online.

Hallo, vor 6 Jahren hat es mich wie viele Leidgenossen hier

Kundenfrage

Hallo, vor 6 Jahren hat es mich wie viele Leidgenossen hier auch erwischt - Panikattacke. Ich war bis dato erfolgreicher leistungssportler und ein recht guter Auszubildender (Speditionskaufmann).

Nach einem sehr harten Training und einem anstrengenden Arbeitstag bin ich zusammen gebrochen - ich dachte ich sterbe...die üblichen Symptome. Lange Rede, kurzer Sinn:

Wie die meisten auch, habe ich einen langen Weg an Arztbesuchen hinter mir....binnen dieser 6 Jahre habe ich nun 4 Krankenhausaufenthalte mit einer Dauer von insgesamt 1,5Jahren hinter mir. Ich habe mich allen Therapieangeboten gestellt...Konfrontationstherapie....Psychotherapie...und befinde mich nun in einer Psychoanalyse. Seit 2 Jahren gehe ich 3x die Woche "auf die Couch".

Resultat: Nix.

Meinen Alltag bewältige ich nur unter größter Angst. ich lebe neben einem Krankenhaus und arbeite sogar in einem. Ich habe meinen Job hingeschmissen und arbeite als Lagerarbeiter in einer Klinik.

Ich habe die Hoffnung an die Medizin aufgegeben.....mittlerweile rauche ich 2 Schachteln Zigaretten am tag und trinke regelmäßig. Den Sport habe ich komplett eingestellt und bewege mich nur zwischen 2 Krankenhäusern. Die einzige "Therapie", die mir hilft, ist der Alkohol. Da fühle ich mich zumindest für kurze Zeit gut.

Nun bin ich 29Jahre alt und verliere langsam den Glauben. Ich habe keine Ahnung, was ich machen soll. Scheinbar kann man das Phänomen Angst nicht therapieren...zumindest nicht in jedem Fall. Ich stze um 20:20uhr noch immer in der Klinik, weil ich Angst habe vor der täglichen "Pendelfahrt" zwischen den beiden Kliniken.

Eine Garantie kann mir kein mensch geben....gleichzeitig behauptet jeder "Angststörungen seien sehr gut in den Griff zu bekommen".

Wenn ich die Wahl hätte, zwischen einer Querschnittslähmung und der Angststörung, würde ich mich für die Lähmung entscheiden.

Daher meine ganz banale Frage (weil mir nach 6 Jahren "Rumtherapiererei" echt die Nerven felen):

So was muss doch irgendwann mal gut sein, oder? Mein Leben lang mache ich das mit Sicherheit nicht mehr mit.

So, meine Anfrage ist erkennar geprägt, von meiner Verbitterung...dennoch hoffe ich sehr über eine Antwort von Ihnen. :-)

Mit freundlichen grüßen,

Benjamin.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Verhaltenstherapeut hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo Benjamin !

 

Obwohl ich Vollblut-Psychotherapeut und Anhänger sowohl der biologischen Psychiatrie wie auch der Verhaltenstherapie bin, gibt es zahlreiche Situationen, wo Ärzte und Psychologen einfach keine Ahnung haben. Die müssen ja auch nicht die Angst aushalten.

 

Es ist sowieso eine schier schwachsinnige Idee, über Angst reden zu wollen, wenn man Angst hat und alarmiert ist. Das kann gar nicht funktionieren und lernen kann man unter Angst schon gar nicht.

 

Interessanter finde ich da schon ihre Pendelfahrt. Könnten sie eine Metapher, d.h. ein inneres Bild für ihre Angst finden. Sie scheinen ja nicht nur zwischen Wohnung und Arbeitsplatz hin und hergerissen zu sein. Wie drückt sich ihr Scheiss-Angst als inneres Bild vor ihrem geistigen Auge ab ?

 

Wenn die Angst ein Gewicht hätte, wäre sie schwer oder leicht ?

Rund oder eckig ?

Hart oder weich ?

Welche Farbe hätte sie ?`

Bewegt sie sich ?

 

Versuchen sie sich mal diese Form vorzustellen und etwas unscharf werden zu lassen. Dann machen sie mal 10 Augenbewegungen von rechts nach links (oder tippen abwechselnd auf die rechte und linke Schulter). Augen zu und wieder auf.

Verändert sich das Bild ? Dann weitermachen.

 

Wenn nicht, müssten sie eine Übung machen, die sie unter der Überschrift "Innerer Raum" auf www.emoflex.de finden. Dort finden sie weitere Erklärungen, warum herkömmliche Psychotherapie viele Dinge nicht erklären und verändern kann. Es aber eigentlich ganz psycho-logisch ist, wie sie sich fühlen.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Also ich kann mit der Übung überhaupt nichts anfangen...mir kommt das eher vor wie ein Test. :-)

 

Wenn ich eine Metapher finden soll......oder eine Geschichte, die passt....dann ist es der Weg den ich oft genug als Kind zurück gelegt habe....vom einen sicheren Punkt zum Anderen. Beispielsweise von einem Freund zum Elternhaus.....durch den dunklen Wald....vorbei an älteren Jungs etc....Anspannung und Orientieriung zum nächsten sicheren Punkt....in der Mitte Herzrasen....und ein Abflachen der Angst, wenn ich mich dem 2. sicheren Punkt nähere.

 

Exakt wie bei der Pendelfahrt.

 

Irgendwann waren die Wege kein problem mehr. Im Wald fand ichs toll und vor den Jungs hate ich irgendwann keine Angst mehr....mittlerweile war ich größer. :-)

 

Mit dem Alkohol übertreibe ich ein wenig. Ich hab nur grad auf gut Deutsch gesagt "Die Schnauze voll." Wenn ich ehrlich bin, habe ich seit meinem ersten KH-Aufenthalt keine Attacke mehr....aber dennoch eine immense Angst davor. 2 Attacken haben dafür gesorgt, dass ich ständig Angst davor habe.

 

...und just merke ich mit meiner Antwort...dass die Psychoanalyse greift. Alles war schon mal da.

 

Die Symptome sind dennoch "Zum K....n"

 

6 Jahre lang keine Attacke mehr aber eine immense Erwartungsangst. Spielt sich möglicherweise das Gleiche ab, wie damals? Die Angst verliert an bedeutung oder so ähnlich?

Experte:  Verhaltenstherapeut hat geantwortet vor 6 Jahren.

Oh Gott, sie sind aber wirklich ganz schön ver-therapiert, oder ?

 

Ihre Analyse ist prima, vielleicht sogar richtig. Das blöde ist, dass es ganz viele mögliche Analysen gibt. Kein Mensch weiss, welche richtig ist. Jedenfalls kein Therapeut.

 

So schwer oder kompliziert denke ich aber gar nicht. Mein Ansatz ist viel viel einfacher :

Emotionen - und Angst gehört ja auch zu den Gefühlen - kann man über Bereden oder Analysieren nicht verändern. Jedenfalls nicht, wenn man im Angst-Zustand ist.

 

Das Gehirn hat einen eingebauten emotionalen Problem-Bewältigungsmechanismus. Das nennt man Träumen. Beim Träumen werden emotionale Erlebnisse in Bilder übersetzt, die über Augenbewegungen (Rapid Eye Movement) verarbeitet werden.

 

Das mache ich einfach nach. Gefühl in ein Bild übersetzen. Augenbewegung machen.

-> Bild verändert sich

-> weitermachen solange bis sich das Bild nicht mehr verändert.

 

Vermutlich würden dabei die gleichen Gedanken und Gefühle hochkommen, wie bei ihrer kurzen Eigenanalyse. Aber das wichtige ist eher gerade nicht den Verstand einzusetzen, sonderns ich auf die "sinnfreie" Verarbeitung der Gefühle über Bilder einzulassen.

 

Lesen sie mal die Emoflex-Seite. Es kann natürlich gut sein, dass sie mit dieser Methode nichts anfangen können. Es war ja auch nur ein Vorschlag.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr. med. St. Berghem

    Dr. med. St. Berghem

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    159
    15 Jahre Erfahrung in stationärer psychosomatischer Rehabilitation Erwachsene und Kinder
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/UM/Umadrugada/2012-8-4_1601_Berghemvice.64x64.jpg Avatar von Dr. med. St. Berghem

    Dr. med. St. Berghem

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    159
    15 Jahre Erfahrung in stationärer psychosomatischer Rehabilitation Erwachsene und Kinder
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2011-9-6_194433_DSC7402.64x64.JPG Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    1970
    20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JO/jostel/2013-11-10_144341_Armenien2010029.64x64.JPG Avatar von J.Stelzer

    J.Stelzer

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    56
    Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, ärztlicher Psychotherapeut
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/WE/webpsychiater/2015-8-15_7533_ildschirmfotoum...64x64.png Avatar von webpsychiater

    webpsychiater

    Sonstiges

    Zufriedene Kunden:

    13
    Langjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychosomatik. EMDR-Traumatherapie
  • /img/opt/shirt.png Avatar von Dr. G. Gleich

    Dr. G. Gleich

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    144
    Facharzt für Psychiatrie, Psychotherapie, kognitive Verhaltenstherapie, Hypnose, Paartherapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EX/experte123/2013-2-15_233445_Screenshot2013021109h29m07s.64x64.png Avatar von Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5785
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie