So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Verhaltensthera...
Verhaltenstherapeut
Verhaltenstherapeut, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Arzt und Psychotherapeut
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Verhaltenstherapeut ist jetzt online.

Ich habe mal eine eher merkw rdige Frage. Vor drei Wochen verlie

Kundenfrage

Ich habe mal eine eher merkwürdige Frage. Vor drei Wochen verlie? mich meine Verlöbte ganz unverhofft. Am morgen war noch alles Ok als sie am Nachmittag von der Arbeit kam sagte sie das sie ihre Sachen nimmt und geht. Und das tat sie auch am folgenden Tag kündigte sie ihren Job und ist seitdem Verschwunden. Für mich brach eine Welt zusammen und ich weiß nicht was ich davon halten soll. Habe bis heute keine Erklärung bekommen,kein Gespräch kein Telefonat nur eine SMS sie will kein Kontakt mehr und sie hätte uns geliebt und darum wäre sie gegangen,es tat zu lange zu Weh. wir haben uns nie gestritten und ich habe alles für sie getan. Ich verstehe das nicht,auch bekomme ich nicht mal eine Chance meine evtl. Fehler abzustellen. wie muss ich das verstehen ich gehe sonst Kaputt mein Herz sagt wir waren für einander bestimmt.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Verhaltenstherapeut hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Tag !

Das Verhalten ihrer Verlobten ist rätselhaft. Eine Trennung schön und gut, sowas passiert leider immer wieder. Aber der totale Abbruch mit Kündigung, Auszug und offebar auch Wohnortwechsel ist mehr als merkwürdig.

Es kann natürlich ihr freier Wille sein, den man respektieren muss und sich langsam damit abfinden soll. Wie auch immer. Dann ist es aber zumindest unfair, so vorzugehen.

Entweder sie spielt(e) ein doppeltes Spiel oder aber es steckt doch eine grössere Problematik bei ihr dahinter.

Hier ist es leider aufgrund des Kontaktabbruchs kaum möglich eine Klärung herbei zu führen.
Derartiges Verhalten habe ich bei Menschen mit schweren Ich-strukturellen Störungen beispielsweise nach schlimmen Erfahrungen in der Kindheit bzw. bis hin zu einer Multiplen Persönlichkeitsstörung erlebt. Dabei ist es dann aber sogar eher so, dass in dem Körper eines Menschen mehrere Persönlichkeiten leben (und sogar verschiedene Wohnorte haben könnten).
Auch schwere Depressionen mit einer Nähe-Distanz-Problematik , Psychosen oder verheimlichte Suchterkrankungen können zu solchen Extremen führen.

Leider wird sie aber ja gerade Hilfe ablehnen, gerade wenn es krankheitsbestimmt ist.

Ich befürchte, dass sie über viele SMS keine Klärung erhalten und eher durch den Druck noch mehr Rückzug erzeugen. Sinnvoll wäre allenfalls eine indirekte Klärung über eine neutrale Person (Moderator). Gibt es Familienangehörige oder Freunde, die da einspringen könnten ?