So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Verhaltensthera...
Verhaltenstherapeut
Verhaltenstherapeut, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Arzt und Psychotherapeut
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Verhaltenstherapeut ist jetzt online.

Hallo, ich haette eine Frage an sie. Es geht um meine Freundin.

Kundenfrage

Hallo,

ich haette eine Frage an sie.
Es geht um meine Freundin. Sie ist momentan sehr gestresst und auch etwas angeschlagen. Sie wohnt in ihrem eigenen Haus, und ihr EX lebt noch im gleichen Haus. Doch leider akzeptiert er die Trennung nicht, und schreibt ihr unnormale Briefe wie, das er in seinem Leben keinen Sinn mehr sehe, und er ohne sie nicht leben kann.
Er wirkt sehr depressiv und sein Selbstwertgefühl ist total unten. Da er zu starker Gewaltsausbrüche neigt, hat sie Angst das er mir oder auch ihr was antun könnte.
Meine Frage wäre: Was kann meine Freundin dagegen tun? Meine Freundin ist 40, ihr EX 38.

Er hatte eine sehr schleche Kindheit. Wurde von seinbem Fater verprügelt und sie lebten zum Teil ohne Strom und fliessend Wasser. Er hat zwar einen Job, dennoch ist er durch seine Spielsucht im Insolvenz. Da er natürlich kein Geld für einen Neustart hat, ist er total am Ende. Seine Freunde hat er auch schon vor den Kopf gestoßen, so das er da keine große Hilfe erwarten könnte. Meine Freundin hat ihm noch nichts von mir erzählt, denn sonst würde er durchdrehen. Da sie ihn aber als guter Freund nicht verlieren will, wollte sie ihm nicht das Dach über dem Kopf wegnehmen. Und sie hätte ein schlechtes Gewissen, wenn er sich was antut.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Verhaltenstherapeut hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Tag !

Hier kommt es darauf an, was SIE will. Zunächst würde man räumliche Distanz empfehlen. Wenn Sie nicht an der Fortführung der Beziehung interessiert ist - wovon ich ja mal stark ausgehe - muss sie es unmissverständlich deutlich machen.

Kommunikation sollte nicht direkt mit ihm erfolgen, sondern am ehesten über eine neutrale Person, beispielsweise ein Rechtsanwalt. Sie sollte ihm klarmachen, dass sie keinerlei Kontakt will. Wiederholen wie eine Schallplatte, die einen Sprung hat. Besser aber eben gar keinen Kontakt zulassen. D.h. keine Mails, keine SMS , kein Telefon.

Wenn er mit Drohungen kommt, sich das Leben zu nehmen oder einer anderen Person Gewalt anzutun, sollte sie die Polizei informieren.

Wenn er depressiv oder liebeskrank ist, wird sie es auch nicht ändern, wenn sie nett ist. Sie muss sich eindeutig verhalten, sonst ändert sich nichts.
Verhaltenstherapeut und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Da sie ja nicht mit ihm verheiratet ist, und auch keine Kinder mit ihm hat, ist ein Rechtsanwalt warscheinlich eher unangebracht.
Die RÄUMLICHE Trennung ist momentan auf das Bett bezogen.
Also ich gehe mal davon aus, sie meinen das sie extrem hartnäckig ihm das klar zu verstehen gibt, das es keine Beziehung mehr geben würde.
Und sicher, meine Freundin ist sehr nett, grins
Sie würde einen Freund nie hängen lassen. Und sie weiss, das er momentan keine große Möglichkeit hat irgendwo unter zu kommen.
Wie kann ich denn was dazu beitragen?Ich steh voll zu meine Freundin, und will ihr irgendwie dabei helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ich wäre da ganz anders drin, aber es ist eben nicht jeder wie der andere.

Sollte ich jetzt meiner Freundin auch eine bestimmte Zeit einräumen um das zu klären? Denn ewig mache ich dieses Verschweigen und verstecken auch nicht mit.

Was würden sie mir raten?
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Wie schonmal angedeutet, sie möchte ja nicht den Kontakt abrechen als guter Freund, aber ist es denn wirklich erforderlich, ihm voll vor den Kopf zu stossen bis er es versteht?
Momentan leidet sie schon etwas an Verfolgungswahn, obwohl er anscheinend noch diesen Schritt nicht gewagt hat.
Das Problem ist ja auch, das er mittellos ist, und einfach alleine damit steht.
Die Beziehung (Körperlicher Kontakt) besteht seit letztes Jahr September nicht mehr.Aber er hat sich darüber wohl nie Gedanken gemacht.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Da hätte ich vieleicht noch eine Frage, grins
Was könnte man denn dem Ex raten?
Experte:  Verhaltenstherapeut hat geantwortet vor 7 Jahren.
Eine solche Situation kann ja auch mal ganz schnell aus dem Ruder laufen.

Trennung vom Bett reicht in den meisten Fällen eben nicht, wenn noch "Liebe" im Spiel ist. Das ist auch einfach zu grausam für den Mann, weil er ja ständig mit seinem Liebeskummer konfrontiert wird. Hier wäre Ausziehen wirklich die humanere Lösung.

Sanft geht das nach meiner Erfahrung selten. Einfach weil nicht Vernunft, sondern Gefühl gefragt und betroffen ist.

Dem Ex kann man nur raten, die Situation zu akzeptieren und auf Distanz (räumlich und emotional) zu gehen. Es gibt noch andere hübsche und nette Frauen auf dieser Welt.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
OK, das ist doch mal ne Aussage wo ich gut mit arbeiten kann.

Auch für mich ist diese Siuation nicht einfach, denn wer macht denn schon sowas gerne mit?
Da ich sehr geduldig bin und meiner Freundin einfach vertraue, versuche ich ihr in dieser Situation zu helfen um schlimmeres zu vermeiden.
Mit der Vernunft kann man da wirklich wohl nichts gutes erwarten, Danke für diese Info.
Das hilft uns schon sehr, denn jetzt ist die Sachlage gedanklich ja anders.

Ich danke XXXXX XXXXXür diese schnelle Auskunft. Leider ist es zwar unpersönlich, aber doch sehr hilfreich.
Experte:  Verhaltenstherapeut hat geantwortet vor 7 Jahren.
Viel Erfolg beim "entwuseln" der Situation und viel Erolg für ihre Beziehung !