So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Wolfgang Spitta.
Wolfgang Spitta
Wolfgang Spitta, Arzt für Psychiatrie
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 123
Erfahrung:  Systemisch - lösungsorientierte Therapie und Beratung, Systemaufstellungen, Supervision
40449672
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Wolfgang Spitta ist jetzt online.

Leide seit drei Jahren unter einer Ersch pfungsdepression,

Kundenfrage

Leide seit drei Jahren unter einer Erschöpfungsdepression, mit posttraumaler Belastungssörung, sowie Alkoholabhänigkeit (seit einem Jahr trocken unter Antabus), sowie Anorexie. Habe zwei lange Kliniaufenthalte hinter mir. Eine Besserung gab es nicht insbes. der Anorexie, z.zt. 42kg bei 1.64m, 42jahre, weiblich.
Werde medimenkatös mit Effexor 150mg/d behandelt und Antabus 3xwöchentlich 1Tbl. Seit einigen Wochen werde ich zunehmend lustlos, alles strengt mich total an, fühle mich total ausgebrannt. Mein Arzt verneint eine AD-erhöhung, aufgrund der jetztigen Dosis im Zusammenhang mit der Anorexie.
Der jetztige Zustand ist für mich kaum auszuhalten, was kann ich tun?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Wolfgang Spitta hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Tag,

das klingt unglaublich anstrengend, wie Sie jeden Tag bestehen müssen. Das klingt mehr nach überleben, als nach leben.

Und Sie müssen sehr viel Kraft haben, dass Sie so lange erfolgreich durchgehalten haben.

Wann und wo ist in der therapie eigentlich das Thema Lebensfreude, genießen können, Zukunft vorgekommen? Das fehlt mir in dem was Sie schreiben nämlich völlig. Und das ist die Richtung um die es gehen sollte.

Herzliche Grüße