So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Verhaltensthera...
Verhaltenstherapeut
Verhaltenstherapeut, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Arzt und Psychotherapeut
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Verhaltenstherapeut ist jetzt online.

Ich leide seid 13 jahren unter einer angst-panik st rung,trotz

Kundenfrage

Ich leide seid 13 jahren unter einer angst-panik störung,trotz verhaltensterapie geht es nie ganz weg....ich suche tropfen,tabletten auf naturbas.ohne nebenwirkungen,da eine meiner grössten ängste,die vor tabletten ist.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Verhaltenstherapeut hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Tag !

Wie sie vielleicht (bestimmt) wissen, neigt eine Angststörung zur Generalisierung, d.h. breitet sich auf immer mehr Bereiche aus. Die Angst vor der Medikation oder jeglicher Therapie ist dann leider eine Zwickmühle, die nur schwer zu durchbrechen ist, weil sie ja jegliche Änderung verunmöglicht.

Ich versuche es dennoch einmal, ihnen einen möglichen Lösungsweg aufzuzeigen. Vereinfacht dargestellt wird ihr inneres Alarmsystem jetzt bereits durch die kleinsten Erschütterungen im Sinne einer Verunsicherung auf Dauerfeuer gestellt (wenn es nicht schon dauerhaft an ist). Jegliches Lesen von Beipackzetteln feuert die Angst nur an.

Was man erreichen muss, ist einen de-alarmierten Zustand, d.h. raus aus der Angst.

Hierfür sehe ich verschiedene Ansätze :

1. Aromatherapie
Einige Duftstoffe bzw. ätherische Öle haben einen wohltuenden und entspannenden Effekt. Die Armomatherapie kann in diesem Fall helfen, wenn sie "ihren" Duft finden.
Hier wäre beispielsweise Lavendel oder Melisse sicher nicht verkehrt.

2. Schüssler-Salze.
Das Schüssler-Salz Nr 13 kann erfolgreich bei ihrer Problematik eingesetzt werden (mehr dazu u.a. hier )

3. Immaginationsverfahren

Folgende kleine Übung mag helfen, damit sie kurz- oder längerfristig raus aus dem Alarm kommen. Dazu nehmen sie bitte einmal an, sie könnten ruhig und ausgeglichen leben. Ihre Wünsche und Bedürfnisse wären erfüllt, ihre Grenzen respektiert. Bei einem Tier würde ich von art-gerechter Haltung sprechen. Sie hätten ihren maximalen Handlungsspiel-Raum.

Nehmen wir an, dieser emotionale Zustand liesse sich als ein dreidimensionales Zimmer beschreiben.

Welche Farbe hätten dann die Wände dieses Zimmers ?
Was für ein Fußboden wäre darin ?
Welche Lichtverhältnisse hätte ihr Zimmer ?
Wäre es eher warm oder eher kühl ?
Welcher Duft gehört dazu ?
Passt ein Geräusch dazu ?

Wie würden Sie sich JETZT fühlen, wenn sie in diesem Zimmer wären ?

Machen sie mal 5 bis 10 Augenbewegungen von rechts nach links (oder tippen sie sich abwechselnd auf die rechte und linke Schulter). Atmen sie tief durch und schliessen sie einmal kurz die Augen. Schauen sie mal wieder auf das Bild. Es mag sein (muss aber nicht), dass es sich noch verändert.

Versuchen sie jetzt diesen besseren Gefühlszustand in ein Bild zu übersetzen.

Welches Gewicht passt zu diesem (besseren ?) Gefühl?
Welche Form beschreibt es ? Eher rund oder eckig ?
Welche Farbe ?
Wäre es massiv oder eher hohl ?
Wie wäre die Oberfläche dieser Form ?
Wäre es warm oder eher kalt ? Glatt oder rau?
Bewegt sie sich ?

Stellen sie sich diese Form in dem Zimmer vor und wiederholen sie die Augenbewegungen.

Suchen sie diesen inneren Raum häufiger auf, auch wenn sie gerade keine Angst haben.
Experte:  Verhaltenstherapeut hat geantwortet vor 7 Jahren.
Haben Sie meine Antwort auf Justanswer zum Thema Angst erhalten ?