So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Verhaltensthera...

Verhaltenstherapeut
Verhaltenstherapeut, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Arzt und Psychotherapeut
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Verhaltenstherapeut ist jetzt online.

Angst als ewiger Single alt zu werden

Kundenfrage

Hallo,

mir geht es im Moment mal wieder so beschissen. Ich weiß nicht genau, wann es angefangen hat, vielleicht als ich so Anfang / mitte zwanzig war (mit mittlerweile 37 Jahre). Ich wollte immer eine Beziehung auf biegen und brechen. Dass ich dann immer an die falschen Männer geraten bin, war mir egal. Lang ging es nicht gut und nach der Trennung war ich schon fast immer süchtig, schnellstmöglich einen neuen Partner zu haben. Hat das nicht gleich funktioniert, war ich tottraurig. Das ganze wurde dann immer heftiger. Hatte ich wieder einen tollen Mann kennen gelernt, der mich dann verlassen hatte, bin ich in ein immer rieferes Loch gefallen. Ich habe die Männer immer regelrecht mit meiner Zuwendung überschüttet. Ich habe mein Leben regelrecht nach den Männern ausgelegt. Meine Bedürfnisse wurden unterdrückt. Für mich war das auch ok.

Heute weiß ich durch eine psychoanalytische Therapie, woher das kommt. Die Bindung zu meiner Mutter ist immer noch sehr eng, sie wurde praktisch nie gelöst. Somit hat sie immer Einfluss auf mich gehabt. Die Vater-Tochter-Beziehung, die ja sehr wichtig ist, gab es nicht wirklich. Die einzige Zuwendung waren Agressionen, Unzufriedenhet und gelegentlich auch mal Prügel. Emotionale Nähe gab es von beiden Elternteilen nie.

Ich wohne im Moment noch im gleichen Haus wie meine Eltern, bin aber gerade dabei, mich nach einer neuen Wohnung umzuschauen, weil das ganz und gar nicht gut ist für mich.

Mittlerweile ist es so, dass ich mal wieder einen Mann kennen gelernt habe, was eh immer schwieriger wird, je älter man wird. Und ich dachte zu Beginn wirklich, das ist jetzt mal aber einer, der echt was taugt. Tut er auch, nur hat er mir gleich zu Beginn der "Freundschaft" gesagt, dass er nur eine Affäre will. Vom Gefühl her glaube ich das nicht, so wie er mit mir umgeht. Aber wie auch immer, ich habe es so hingenommen, dass daraus keine Beziehung entstehen kann. Und schon wieder bin ich am Boden. Es wird mit jeder Enttäuschung heftiger, kann dXXXXX XXXXXm was essen, verliere Gewicht, kann mich nicht auf die Arbeit konzentrieren, auf gar nichts. Mir ist nur zum heulen.

Und jetzt kommt noch der Schritt ins "Ungewisse", denn ich werde 70 km vom Elternhaus wegziehen. Meine Mutter dreht schon am Rad, macht mir Vorwürfe, weil sie weiß, dass es mir schon oft psychisch schlecht ging, ich solle es doch nicht überstürzen, dann hat der Auzug auch noch finanzielle Nachteile für meine Eltern etc.

Ich weiß im Moment nicht, wo mir der Kopf steht. Ich weiß, dass ich definitiv ausziehen muss, um aus diesem Teufelskreis raus zu kommen. Auch die Distanz finde ich richtig. Aber ich habe solche Angst, alleine zu sein, allein alt zu werden. Immer läuft es nach dem gleichen Schema ab. Ich hab zwar zumindest schon gelernt, bei gewissen Männern einen Rückzug zu machen, weil auf biegen und brechen will ich mittlerweile auch keinen Mann mehr haben. Das macht mich auch nicht glücklich. Aber kommt mal wieder einer, wo ich denke, das passt, werde ich wieder enttäuscht. Ich fühle mich - trotz 2 guten Freundinnen, die mir zur Seite stehen - sehr alleine. Und ich habe Angst, dass das so bleiben wird. Bin so verzweifelt. Was kann ich tun, dass es mir wieder besser geht? Mein Leben ist ein ständiges auf und ab. Und immer die Angst, alleine zu bleiben, denn ich fühle mich alleine. Nehme ich mich selber nicht wichtig genug? Mittlerweile habe ich gelernt, mich zu lieben, was nicht immer so der Fall war und weiß, dass ich eine tolle Frau bin. Aber ich stelle mich trotzdem noch sehr oft hinten an.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Verhaltenstherapeut hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag !

Zunächst wäre es sinnvoll und wichtig sich auf ihre in den Psychotherapien gelernten Ressourcen und Möglichkeiten zur Stabilisierung zu besinnen. Positive Aktivitäten wären das in der Verhaltenstherapie. Kontakte zu anderen Menschen, Wiederaufnehmen von Hobbies. Imaginationsverfahren, d.h. Vorstellungsübungen wie Traumreisen bzw. einen Sicheren Ort (kennen sie das Buch "Der innere Garten von Michaela Huber).

Sicher ist es so, dass bei einer ich-strukturellen Störung (d.h. seit der Kindheit bestehende Unsicherheit in Bindungen und Beziehungserfahrungen) jegliche Veränderung angstbesetzt ist. Hier wäre sicher eine tiefenpsychologische oder analytische Behandlung sinnvoll. Eigentlich geht es darum, denn irrealen (aber irgendwie ja idealtypischen Wunsch nach ständiger Verschmelzung mit ihrer Mutter) nicht sofort in einen ebenso unrealistischen Verschmelzungsgedanken mit einem Partner zu übertragen. Erstmal selbstständig werden. Das ist schwerer getan als gesagt.

Sind sie in irgendwelchen Gruppen ? Kirche ? Hobbies ?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Vielen Dank XXXXX XXXXX für Ihre Antwort.

 

Ich habe Hobbies (Sport, kochen, reisen) und auch Freunde, mit denen ich viel unternehme. Mir gehts auch recht gut damit, aber es gibt immer wieder die Phasen, in denen ich tief falle. Der Partnerwunsch ist einfach sehr stark vorhanden. Mittlerweile habe ich aber schon gelernt, nicht jeden Mann als Partner zu nehmen, weil ich weiß, dass das auf Dauer auch nicht glücklich macht.

 

Diese Auf und Abs machen mich kaputt. Komme meist gut damit klar, aber wie gesagt, gibt es wieder Phasen, vor allem auch bei Enttäuschungen, wo ich wieder tief falle. Mir fehlt die konstante Stabilität. Eine Psychologin meinte mal, ein Antidepressivum wäre da hilfreich, damit ich emotional nicht immer so tief falle. Sollte ich das in Erwägung ziehen?

 

Manchmal bin ich so stolz auf mich, weil ich mich so stark und selbständig fühle, aber wie gesagt, das Blatt wendet sich durch gewisse Vorfälle immer wieder.

 

Im Moment führe ich mit einem Mann eine Affäre, weil er keine feste Bindung möcht eim Moment. Und er sagt, er hätte keine Gefühle für mich. Aber von seinem Verhalten her nehm ich ihm das nicht ab, denn wir unternehmen auch viel gemeinsam, er ist sehr liebevoll zu mir, es gibt genügend Beispiele, die einen zweifeln lassen, dass er wirklich nichts fühlt. Und somit hofe ich natürlich, dass daraus irgendwann mehr wird. Werde ich aber mit irgendwas von ihm konfrontiert, dass nicht in meine Vorstellungen passt oder er mich daran erinnert, ich soll mich ja nicht in ihn verlieben, weil es ja so abgesprochen war, falle ich wieder.

 

So wird es mir bestimmt auch mit dem nächsten Mann gehen, den ich kennen lerne. Ich habe zumindest schon gelernt, dass man dem Mann seinen Freiraum lassen muss, ihn emotional nicht erdrücken darf und sich auch mal rar machen muss, was ich früher gar nicht gemacht habe. Trotzdem habe ich noch Probleme damit, wie Frau sich einem potentiellen Partner richtig verhält (siehe Vater-Tochter-Probleme).

 

In der analytischen Therapie war ich bereits, ich weiß theoretisch so viel, was ich ändern kann/soll/muss. Bin ja auch dabei, aus der bisherigen Wohnung im Haus meiner Eltern auszuziehen. Denke, das ist ein guter Schritt, um die Bindung zu meiner Mutter zu lösen. Aber im Kopf muss sie natürlich auch statt finden, was mir wiederun leichter fallen wird durch die geografische Distanz. Und ich darf mich von keinem Mann klein machen lassen, sondern muss meine Meinung auch vertreten und aussprechen. Das werde ich auch bei meinem Vater tun, denn ich weiß jetzt schon, dass er ausflippen wird, wenn ich die Wohnung kündige. Es ging immer nur um materielle Dinge bei meinen Eltern. Außerdem bin ich kein Musterkind wie mein Bruder, wo alles perfekt läuft. Aber ich werde meinem Vater kontra geben, allerdings unterhalten ich m ich nur auf normaler Ebene mit ihm, flippt er aus, sage ich ihm, dass wir weiter reden, wenn er wider runter kommt, weil ich so nicht mit mir reden lasse.

 

Hoffe, das waren noch wichtige Informationen für Sie.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr. med. St. Berghem

    Dr. med. St. Berghem

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    159
    15 Jahre Erfahrung in stationärer psychosomatischer Rehabilitation Erwachsene und Kinder
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/UM/Umadrugada/2012-8-4_1601_Berghemvice.64x64.jpg Avatar von Dr. med. St. Berghem

    Dr. med. St. Berghem

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    159
    15 Jahre Erfahrung in stationärer psychosomatischer Rehabilitation Erwachsene und Kinder
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2011-9-6_194433_DSC7402.64x64.JPG Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    1970
    20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JO/jostel/2013-11-10_144341_Armenien2010029.64x64.JPG Avatar von J.Stelzer

    J.Stelzer

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    56
    Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, ärztlicher Psychotherapeut
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/WE/webpsychiater/2015-8-15_7533_ildschirmfotoum...64x64.png Avatar von webpsychiater

    webpsychiater

    Sonstiges

    Zufriedene Kunden:

    13
    Langjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychosomatik. EMDR-Traumatherapie
  • /img/opt/shirt.png Avatar von Dr. G. Gleich

    Dr. G. Gleich

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    144
    Facharzt für Psychiatrie, Psychotherapie, kognitive Verhaltenstherapie, Hypnose, Paartherapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EX/experte123/2013-2-15_233445_Screenshot2013021109h29m07s.64x64.png Avatar von Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5785
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie