So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an henzec.
henzec
henzec,
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 217
45027820
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
henzec ist jetzt online.

Mein Sohn, 17 Jahre alt, hat seit einigen Wochen immer wieder

Kundenfrage

Mein Sohn, 17 Jahre alt, hat seit einigen Wochen immer wieder Probleme mit der HArnblase oder dem DArm. Er verspürt Harn- oder Stuhldrang und muß dann z.B. den Bus verlassen weil ers sonst Angst hat, dass etwas in die Hose geht. Eine Untersuchung bei einem Allgemeinmediziner hat nichts ergeben, er meint, es handele sich um eine Zwangsstörung. Mein Sohn leidet unter dieser Situation und gibt an, keinerlei bewußte Probleme zu haben, die Auslöser für diese Situation sein könnten. Was können wir tun? Anfrage bei der Ambulanz für Kinder- und Jugendpsychatrie hat nur ergeben, dass wir Wochen auf einen Beratungstermin warten müssen. Der Leidensdruck bei meinem Sohn ist hoch und seine Unbeschwertheit verliert sich.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  henzec hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Tag,

bevor wir diese Beschwerden Ihres Sohnes der Psyche anlasten, ist es ratsam die Problemorgane genauer zu untersuchen. Auch Organe untereinander können sich ensprechend negativ beeinflussen. Ich empfehle Ihnen, einen Urologen aufzusuchen, dieser wird neben einfachen Blutuntersuchungen, auch den Urin auf Keime untersuchen. Zudem kann er einen Ultraschall durchführen und so die Harnblase, Prostata, Nieren beurteilen. Auch an eine Harnblasendruckmessung ist zu denken, hier können organische und nervale Ursachen untersucht werden.
Dauert es mit einem Termin beim Urologen zu lang, wenden Sie sich an ein Krankenhaus mit einer Abteilung der Urologie, hier können Sie über eine Ambulanz oder bei Schmerzen und/ oder großem Leidensdruck auch über die Rettungsstelle aufgenommen werden. Wenn bei der urologischen Untersuchung nichts festgestellt werden kann, sollte der Internist die Darmsymptomatik beurteilen.

Freundliche Grüße und alles Gute für Ihren Sohn!


H. Zecha
________________________________________________________________
Diese Frage wurde nur unter der Voraussetzung beantwortet, dass
Sie die AGB gelesen haben und bereit sind, meine Antwort entsprechend
den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.


Diese Informationen können den Besuch beim Arzt nicht ersetzen,
sondern können Ihnen helfen, sich auf das Gespräch mit dem Arzt
vorzubereiten. Eine Diagnose und die individuell richtige Behandlung
kann nur im persönlichen Gespräch zwischen Arzt und Patient festgelegt
Experte:  henzec hat geantwortet vor 7 Jahren.
1. Zahlungserinnerung


Sehr geehrter Kunde,

es wird Ihnen wahrscheinlich entgangen sein, dass Sie für die erhaltene Leistung der Beantwortung Ihrer Frage die Zahlung durch das Drücken
der Schaltfläche "Akzeptieren" noch nicht vollendet haben. Wir bitten Sie höflich, dies bis zum 01.08.2010 nachzuholen. Das Geld für die Bezahlung
haben Sie schon deponiert. Nun sollten Sie, um weitere rechtliche Unannehmlichkeiten zu ersparen, die Zahlung abschließen. Wenn Sie mit meiner Antwort
nicht zufrieden waren, lassen Sie mich dies bitte wissen, dann kann ich versuchen, meine Antwort zu präzisieren oder einen anderen Experten vorschlagen.
Vielen Dank für Ihre Bemühungen im voraus.

Mit freundlichen Grüßen
H. Zecha
Experte:  henzec hat geantwortet vor 7 Jahren.

2. Zahlungserinnerung

Sehr geehrter Kunde,

es wird Ihnen wahrscheinlich entgangen sein, dass Sie für die erhaltene Leistung der Beantwortung Ihrer Frage die Zahlung durch das Drücken
der Schaltfläche "Akzeptieren" noch nicht vollendet haben. Wir bitten Sie höflich, dies bis zum 04.08.2010 nachzuholen. Das Geld für die Bezahlung
haben Sie schon deponiert. Nun sollten Sie, um weitere rechtliche Unannehmlichkeiten zu ersparen, die Zahlung abschließen. Wenn Sie mit meiner Antwort
nicht zufrieden waren, lassen Sie mich dies bitte wissen, dann kann ich versuchen, meine Antwort zu präzisieren oder einen anderen Experten vorschlagen.
Vielen Dank für Ihre Bemühungen im voraus.

Mit freundlichen Grüßen
H. Zecha

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie