So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Wolfgang Spitta.
Wolfgang Spitta
Wolfgang Spitta, Arzt für Psychiatrie
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 123
Erfahrung:  Systemisch - lösungsorientierte Therapie und Beratung, Systemaufstellungen, Supervision
40449672
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Wolfgang Spitta ist jetzt online.

Guten Tag, ich bin seit kurzer Zeit in Psychotherapie wegen

Kundenfrage

Guten Tag, ich bin seit kurzer Zeit in Psychotherapie wegen Burn Out, reaktiver Depression durch Mobbing am Arbeitsplatz. Es fällt mir unwahrscheinlich schwer, mich gegenüber meinem Therapeuten zu öffnen, da ich meine Probleme stets mit mir selber ausgetragen habe. Zumal gab es außerdem sehr "unangenehme Erlebnisse" am letzten Arbeitsplatz. Es gibt leider auch sehr unschöne Erinnerungen an meine Jugendzeit, die ich allerdings noch nicht erzählen konnte, aber ich werde vom Therapeuten immer wieder angesprochen, dass es noch etwas gegeben haben muss. Mein Therapeut meint, er packt mich in Watte, warum weiß er selbst auch nicht. Wie soll ich mich verhalten?<br /><br />Bitte ohne Namen veröffentlichen!!
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Wolfgang Spitta hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Tag,

na, ein bisschen klingt das so, als ob Sie sich noch nicht trauen, ganz ins kalte Waser zu springen. Wenn man allerdings gewohnt ist, alles alleine mit sich auszumachen, fällt es wirklich schwer, aus diesem alten Muster auszubrechen.

Wenn Sie dem Therapeuten eine Chance geben wollen und austesten wollen, ob er für Sie passt, sollten Sie auch offener gegenüber dem Therapeuten sein. Sonst eiern Sie und der Therapeut nur rum und Ihnen kann es dadurch natürlich nicht besser gehen.

Sie haben schließlich nur zwei sinnvolle Möglichkeiten:
1. Sie vermuten/spüren, dass der Therapeut passt: Dann los!
2. Sie vermuten/spüren, das der Therapeut nicht passt: Dann beenden und neuer Versuch mit neuem Therapeut

Herzliche Grüße
Wolfgang Spitta und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Guten Abend,

vielen Dank für Ihre Antwort.
Durch die bisherigen Stunden habe ich zumindest gelernt, ein wenig über meine Gedanken und Gefühle zu sprechen, was vorher nicht möglich war.

Ich glaube, irgendwie muß ich mich wohl trauen, da es tatsächlich nicht am Therapeuten liegt. Da er genau richtig noch andere Sachen vermutet, eiern wir tatsächlich um den heißen Brei, da ich gewisse Erlebnisse nicht wahr haben möchte. Es bleibt mir wahrscheinlich wirklich nur der ganz kalte Sprung.

Herzliche Grüße
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Guten Abend,

vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort.
Durch die bisherigen Stunden habe ich zumindest gelernt, ein wenig über meine Gedanken und Gefühle zu sprechen, was vorher nicht möglich war.

Ich glaube, irgendwie muß ich mich wohl trauen, da es tatsächlich nicht am Therapeuten liegt. Da er genau richtig noch andere Sachen vermutet, eiern wir tatsächlich um den heißen Brei, da ich gewisse Erlebnisse nicht wahr haben möchte. Es bleibt mir wahrscheinlich wirklich nur der ganz kalte Sprung.

Herzliche Grüße