So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Wolfgang Spitta.
Wolfgang Spitta
Wolfgang Spitta, Arzt für Psychiatrie
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 123
Erfahrung:  Systemisch - lösungsorientierte Therapie und Beratung, Systemaufstellungen, Supervision
40449672
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Wolfgang Spitta ist jetzt online.

Ich leide seit 1996 an Depressionen. Was kann ich gegen meine

Kundenfrage

Ich leide seit 1996 an Depressionen. Was kann ich gegen meine Antriebslosigkeit besonders am Morgen tun?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Wolfgang Spitta hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Abend,

das ist eine sehr große Leistung, so lange mit einer Depression klar zu kommen.

Einen Baustein gegen die morgendliche Antreibslosigkeit haben Sie schon genannt, nämlich dass Sie etwas planen, worauf Sie sich freuen können. Sie schreiben, dass das an finanziellen Gründen scheitert. Man kan sich ja auch darauf freuen, nette Menschen zu treffen. Wie sieht den Ihr Bekanntenkreis aus? gibt es da genug Menschen, die Sie gerne sehen und mit denen sie isch wohl fühlen? Das wäre ein Richtung in die Sie weiter schauen und arbeiten sollten.

Da andere ist körperliche Aktivität. Walking, Schwimmen, Radfahren, Laufen haben erwiesenermaßen eine positive Wirkung auf die Stimmung. Auch wenn Sie sich nicht gerade morgens dazu aufraffen können, sollten sie das fest in Ihren Tag einplanen. Das hat meistens auch eine gute Wirkung auf den Antrieb.

Medikamente sind am wenigsten wichtig für die weiter Verbeserung der Antriebslosigkeit.

Herzliche Grüße