So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Wolfgang Spitta.
Wolfgang Spitta
Wolfgang Spitta, Arzt für Psychiatrie
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 123
Erfahrung:  Systemisch - lösungsorientierte Therapie und Beratung, Systemaufstellungen, Supervision
40449672
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Wolfgang Spitta ist jetzt online.

Hallo, mein Freund kommt nicht ber die Trennung von seiner

Kundenfrage

Hallo,

mein Freund kommt nicht über die Trennung von seiner Frau hinweg.
Erst war ich die Affaire, letztes Jahr im November hatte seine Frau einen anderen und die Trennung wurde offiziell. Wir waren dann offiziell zusammen und alles schien gut zu werden.
Vor 2 Wochen war er nun auf einer Hochzeit und seit dem ist ihm wieder bewusst, dass er sich nicht richtig auf mich einlassen kann, ihn alles an Vergangenes erinnert, obwohl er weiß, dass es mit ihr ja nicht funktioniert hat. Sie gibt ihm auch Zeichen, dass sie ihn zurücknehmen würde.
Jetzt will er eine Pause, weil er nicht mehr ein noch aus weiß. Er hat seiner Frau gegenüber ein schlechtes Gewissen, weil er ich leben durch seine Affaire durcheinander gebracht hat, weiß aber, dass es mit den Beiden nicht funktioniert hat... und auf mich kann er sich jetzt aufgrund seines schlechten Gewissens noch nicht einlassen, sagt er...
Und nun?? Ich bin verzweifelt und liebe ihn so sehr!! Wie kann er das schlechte Gewissen loswerden????
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Wolfgang Spitta hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Tag,

das klingt nach zwei verschiedenen Themen:

Zum einen Ihre Liebe zu Ihrem Freund,
zum anderen die letztlich fehlende klare Trennung Ihres Freundes von seiner Frau.

Das Sie ihn lieben ist sehr schön, allerdings scheint es in Ihren Zeilen so, als ob Sie etwas zu abhängig von ihm sind. Und als ob Sie sich mehr Gedanken darübermachen, wie Sie ihm helfen könnnen, als er selber. Da scheint es wichtig, dass Sie mal hinschauen, wie abhängig Sie sich machen.

Bei Ihrem Freund scheint vieles unklar zu sein. Angefangen mit der Frage, warum er ein schlechtes Gewissen hat. Da solte er auf verschiedene Stellen schauen. Das Gewissen ist nämlich nichts absolutes, sondern ein "sechster Sinn" für die Zugehörigkeit zu einer Gruppe. Immer wenn man etwas tut, das die Zugehörigkeit zu dieser Gruppe sichert oder verstärkt, hat man ein gutes Gewissen. Immer wenn man etwas tut, das die Zugehörigkeit gefährdet bekommt man ein schlechtes Gewissen.
Daher ist es verständlich, wenn Ihr Freund mal seiner Ex-Frau gegenüber ein schlechtes Gewissen hat und mal Ihnen gegenüber.
Er muss sich zwei Fragen stellen: Hat er gegenüber seiner Frau noch eine Verpflichtung, weil z.B. Kinder da sind, oder er ihr unrecht getan hat? Wenn ja, was muss er tun, um der Verpflichtung so nachzukommen, dass er gehen kann?
Und er muss sich fragen, ob er vielleicht gegen die Regeln seiner Familie verstößt, wenn er seine Frau verlässt und eine neue Beziehung eingeht. Wenn ja, dann muss er lernen, Gutes trotz schlechtem Gewissen zu tun, nämlich sich ganz für Sie zu entscheiden.
Und wenn er mit den beiden Punkten oben klar ist, dann steht auch die innerliche Trennung von seiner Frau an, damit beide wieder frei werden. Dazu gehört Abschied und Trauer, da ja nicht alles in der Ehe schlecht gewesen sein wird, auch wenn die Zeit vorbei ist und die Ehe zuende.

Das mit dem Abstand ist ok, wenn beide die Zeit nutzen, um an den Punkten zu arbeiten, sonst nicht. Und wenn Sie beide zusammen sein wollen, dann ist es seine Sache, Sie so ernst z unehmen, dass er dazu steht.

Herzliche Grüße

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie