So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an docapplepie.
docapplepie
docapplepie,
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 203
39913046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
docapplepie ist jetzt online.

ICH BENEIDE MEINE WG KOLLEGIN UM IHREN NEUEN PARZNER, HABE

Kundenfrage

ICH BENEIDE MEINE WG KOLLEGIN UM IHREN NEUEN PARTNER, HABE PANIK UND SCHWERE DPRESSION DESWEGEN, WAS SOLL ICH TUN?
SELBER HABE ICH EINEN FREUND, DEN ICH ABER NICHT SO GERNE IN GESELLSCHAFT ZEIGE, SCHÄME MICH FÜR IHN. ES IST FÜR MICH EIN UNETRÄGLICHES GEFÜHL, HABE SCHON XAMAX RETARD VERSCHRIEBEN BEKOMMEN, WEIL ES SO AKUT IST. HILFE, WIE WEITER?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  OrthopaedeDdorf hat geantwortet vor 7 Jahren.
Liebe userin,
also, ich bin kein Psychiater, aber wenn ich Ihnen ein paar Tips geben darf:
1. Beschäftigen Sie sich nicht mit Dingen, die andere Leute haben: Haus, Auto, Lover, Ehemann, Partner etc. Sie haben auf diese Dinge keinen Einfluss und daher sollten Sie versuchen sich davon zu distanzieren. Schaue Sie auf Ihr Leben und was Sie daraus machen können. Schaffen Sie Sich Ziele , die Sie erreichen können
2.Wieso schämen Sie sich für Ihren Freund? Gefällt er Ihnen nicht? wieso ist es Ihr Freund? Lieben Sie ihn? Das sollten Sie hinterfragen. Wenn er jedoch der Mann ist, der Ihnen gut tut, dann stehen Sie zu ihm. Denn siehe unter 1. Wenn Sie sich schämen, dann denke Sie wieder darüber nach, was die anderen denken könnten. Das sollte Ihnen egal sein. Es geht um SIE udn nicht um die anderen Personen. SIE sollen zufrieden sein und nicht Ihre Umwelt
Vg
Experte:  docapplepie hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo
Sie haben ein Problem mit der Selbstsicherheit/ dem Selbstwertgefühl. Grundsätzlich sind die Angaben von Doc. Ddorf passend - gern können Sie dort auf "akzeptieren" klicken. Die dort in "Kurzform" geschilderten Ansätze sind durchaus für den ersten Schritt vernünftig und hilfreich!
Sie schildern in Ihrem Posting, wie wichtig es für Sie ist, sich "zu schmücken" - was Sie gern mit dem Partner der WG-Kollegin täten und wie ungern Sie sich mit Ihrem eigenen Partner schmücken, ja dass Sie sich seiner schämen. Überlegen Sie einmal, wann es angefangen hat, dass Ihnen "was denken die anderen" so wichtig wurde, dass es Ihr eigenes Denken bestimmt hat. Es gibt eine Reihe von therapeutischen techniken, sich zu stabilisieren. Das übersteigt aber die hier vorgegebenen Möglichkeiten - es sind eine ganze Reihe von Übungen und Verhaltensanpassungen notwendig, um mit sich und den eigenen Vor- und Nachteilen ins Reine zu kommen. Aber es geht! MfG P. T.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie