So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Verhaltensthera...

Verhaltenstherapeut
Verhaltenstherapeut, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Arzt und Psychotherapeut
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Verhaltenstherapeut ist jetzt online.

Meine 7.5 j hrige Tochter geht jetzt in die 1. Klasse

Kundenfrage

Meine 7.5 jährige Tochter geht jetzt in die 1. Klasse.Im Sommer musste sie 3.5 Monate auf mich als Mami verzichten,da ihr Bruder eine Hirnhaut-und Hirngewebe entzündung hatte und in der Reha-Klinik war.Ich war anfänglich 100% bei ihm.Nachher von früh bis spät.In der Schule von ihr hat es sehr viele Kinder die gerne Chef sind, auch sie sagt gerne was man jetzt spielt und macht,aber bei den Kindern in der Schule hat sie keine Chance.Die Lehrerin ist sehr streng was ich grundsätzlich beführworte. Aber manchmal vielleicht ein bisschen zu streng für die erste Klasse.Meine Tochter hat sich sehr auf die Schule gefreut.Dann ging es langsam bergab bis sie die Schule dann blöd fand.Unterzwischen hasst sie die Schule.Der Morgen ist eher beschwerlich,da sie nicht gerne zur Schule geht,hat sie auch kein Ziel.ZuHause ist sie sehr Auffällig im Verhalten.Sobald etwas nicht so läuft wie sie es will,schreit und tobt sie herum.Dies führt zu vielen Konflikten und viel zu wenig kann ich ihr sagen,das sie etwas gut macht.Genau dies täte ihr aber gut.Bitte geben Sie mir Rat.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
allo, genau das ist das Problem, sie glaubt, daß niemand mehr sie gerne hat und die Mutter kümmert sich "scheinbar" mehr um den Bruder. Außerdem scheint ja wohl eine Art "mobbing" in der Schule zu sein. Daher würde ich d´raten erstens mit der Lehrerin einmal ausführlich zu sprechen, evtl. die Schule zu wechseln und wenn es geht unternehmen Sie mit ihr einmal gesondert etwas, was ihr Spaß macht, so daß sie sieht, daß sie doch auch genauso geliebt wird wie der Bruder. Sie könnten auch einmal "Walnut" = Bachblütentropfen eingeben. Das hilft bei Kindern auch sehr gut. Viel Erfolg und alles Gute Huascar

Sollte die Antwort behilflich gewesen sein, versäumen Sie nicht sie zu akzeptieren, danke
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Vorab eine Frage: Sind alle weiteren Fragen für alle Leute online Sichtbar oder nicht? Und kostet mich jede weitere Frage erneut 30 Euro?

 

Das mit den Walnut Bachblüten werde ich ausprobieren. Mit der Lehrerin hatte ich schon 2 Gespräche und die haben nicht sehr weit geführt. Mein Ziel war, mit Ihr zusammen zu arbeiten, an einem Strick ziehen. Wir wurden aber an eine Sozialmitarbeiterin der Schule verwiesen. Meine Tochter war 1x dort und seither nicht mehr. Meine Frage an die Lehrerin war, ob man vielleicht eine Art Mitteilung machen könnte, wie der Schultag gelaufen sei. Mittels Kleber oder einer ganz kurzen Notiz in einem separaten Buch. Dies gefiel Ihr nicht, da es zu viel Zeit brauche, und wenn dann jeder das wolle..........

Ich mache mir da so meine Gedanken über diese Einstellung. Ihr Vorschlag war, das meine Tochter doch selber mitteilen könnte ob es ein guten Tag war. Tja, ich habe nichts gesagt, weil ich genau wusste, es kommt nicht gut an. Aber ein 7 jähriges Kind kann doch nicht solche Botschaften hin und hertragen, das ist weder Sinn noch Zweck dieser Übung....

Ich bin im Klinsch mit mir selber. Wenn ich mal die Lehrerin anrufe, kann es sein, das sie die Geschichte dann ganz anders erzählt als meine Tochter. Tja, und jetzt......

Irgendwo haben alle Geschichten meiner Tochter einen wahren Kern, aber die Fantasie verändert die Geschichte dann meist so, das es als unwahr gesehen wird. Auch von mir selber. Aber der wahre Kern ist da, irgendetwas ist in meiner Tochter was ihr alles soo schwierig macht. Sie sagte gerade heute, Mami ich habe ganz viele rote Ameisen in mir. Die machen das.....

Vielleicht wissen Sie ja weiter....

Danke

Experte:  Verhaltenstherapeut hat geantwortet vor 6 Jahren.

Man kann viel spekulieren, über die Ursachen des Verhaltens. Ich würde aber eher eine profunde Diagnostik bzw. kinderpsychiatrische oder -psychologische Bestandsaufnahme empfehlen.

 

Zunächst würde mich interessieren, ob die frühkindliche Entwicklung bis zum Bruder-"Problem" normal war, oder aber auch dort schon Auffälligkeiten im Rahmen der Sauberkeitsentwicklung, Nähe-Distanz-Regulation, Essen, Trennungsangst etc. bestanden. Dann würde mich interessieren, ob sie besonders empfindsam ist. Mögliche Probleme im Bereich der Aufmerksamkeit, leichte Ablenkbarkeit, Probleme beim Lernen oder Abrufen von Informationen könnten u.a. auch auf neurobiologisch bedingte Störungen wie ADS hinweisen, sollten aber z.b. auch gegen Schilddrüsenprobleme abgegrenzt werden. Gerade die starke Phantasiegeschichten lassen mich in diese Richtung denken. Bevor man also die Lehrerin oder die Schule "verantwortlich" macht bzw. den Rat gibt, die Schule zu wechseln sollte man erstmal nachdenken und eine Bestandsaufnahme machen.

 

Natürlich kann die Erkrankung des Bruders bzw. das "Fehlen" der Mama solche Probleme mit verstärken oder ein Auslöser sein. Eine Erklärung ist es aber nur ganz selten.

 

Sie müssen nur einmal zahlen (oder auch gar nicht). Wenn sie die Antwort akzeptieren kann man trotzdem noch nachfragen, was dann "inclusive" sein sollte....

Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Zu Ihrer Frage, ob das sichtbar ist für alle: ja, dehsalb hat ja noch ein weiterer Kollege geantwortet. Wie gesagt, meine Antwort war die erste, ich würde es zunächst mit Bachblüten versuchen und wenn das nichts bringt evtl. einen Kinderpsychologen zu Rate ziehen. Alles Gute Huascar



Bitte nicht versäumen die Antwort zu akzeptieren, falls Sie für Sie eine Hilfe war, danke
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Guten Tag

Meine Tochter war bis zum Zeitpunkt von der Erkrankung des Bruders eigentlich nicht überauffällig. Jedenfalls nicht mehr als Kinder mit Ihren normalen Entwicklungsphasen halt sind. Sie ist extrem sensibel und empfindlich. Das ist richtig. Sie lässt sich sehr schnell ablenken und hat Mühe sich länger zu konzentrieren. Natürlich vorallem dann, wenn sie etwas macht, das ihr nicht gefälllt. Sie hat eine riesige Phantasie, aber was hat dies mit der Schilddrüse zu tun? Ich kenne mich da nicht so gut aus.

Seit sie in der Schule lesen gelernt hat, liest sie sehr gerne und oft. Da hat sie eine sehr gute konzentration. Sie war vor der erkrankungs geschichte leicht eifersüchtig auf den Bruder, aber nur im normalen Bereich. Absolut händelbar. Jetzt ist die Eifersucht massiv gesteigert, obwohl ich beide Kinder gleich behandle. Ausser der Tatsache, dass der Bruder mehr Lob erhält, weil er vieles hilft, etc. Die grössere Tochter fordert im Moment alles auf die negative Art und Weise heraus. Ist mir bewusst, dass sie so meine Aufmerksamkeit holen will und auch tut. Aber ich bin auch nur ein Mensch und manchmal schaffe ich es halt auch nicht ruhig zu bleiben, wenn sie mich beschimpft,etc. Sehr oft schaffe ich es die ruhe selbst zu bleiben und manchmal habe ich auch schon einen Ausbruch von Ihr auf Band aufgezeichnet. Wenn sie das hört, ist sie schon ein bisschen geschockt. Die Lösung ist es aber nicht. Es ist schnell vergessen und geht wieder von vorne los.

Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo, ja nochmal, das ist es was ich anfangs sagte, die gewissen Eifersucht, die Mutter kümmert sich "scheinbar" mehr um den Bruder etc. Mein Vorschlag war ja, daß Sie vielleicht einmal versuchen etwas mit ihr alleine zu unternehmen, daß sie auch mal "heraugestellt" wird und das Empfinden hat, sie steht an erster Stelle. Dann die Bachblüten, wenn eben alles nichts hilft und bringt, dann ist immer noch der Kinderpsychologe ein Ansprechpartner. Für Sie selbst wäre es auch wichtig Ihre eigenen Probleme abgeben zu können, d.h. mit jemandem darüber zu sprechen und nicht in sich "hineinzufressen". Lassen Sie Ihre positive Energie fließen, denken Sie positiv, Sie haben den Schlüssel dafür in der Hand. Alles Gute und viel Erfolg Huascar



Sollte die Antwort geholfen haben, bitte nicht vesäumen zu akzeptieren, danke
Sie zahlen nur einmal wenn Sie akzeptieren, danke
Experte:  Verhaltenstherapeut hat geantwortet vor 6 Jahren.

Spekulieren über Eifersucht kann man natürlich scheinbar immer. Sie schildern aber, dass das Verhalten der Tochter in mehreren Lebensbereichen auftritt. Hier wäre die Einschätzung der Lehrerin wichtig. Ggf. auch von anderen Menschen, die ihre Tochter treffen. Kann sie gut verlieren ? Wutausbrüche in der Art gehen über das normale Maß hinaus und deuten auf eine Störung mit oppositionellem Trotzverhalten (eine Diagnose kann man so im Internet nicht stellen). Gerade im Zusammenhang mit den Konzentrationsproblemen sollte dies unbedingt weiterverfolgt werden. (Konzentration bei Interesse schliesst ADHS nicht aus).

 

Schilddrüsenerkrankungen könnten eine ähnliche Symptomatik vortäuschen.

 

So und jetzt werde ich etwas "merkwürdig". Nehmen sie ihre Tochter mal ernst was die "roten Ameisen" angeht. So als Spiel. Lassen sie mal die roten Ameisen vor dem inneren Augen ihrer Tochter auftauchen. Sie soll sie also visualisieren. Dann stellen sie sich hinter sie und tippen mal abwechselnd auf die rechte und linke Schulter. 10 Mal. Dann soll sie die Augen zu und wieder auf machen. Und schildern, was sich verändert. Machen sie solange weiter, bis die Ameisen "ruhiger sind" und fragen sie mal, wie sich ein ruhiges Gefühl anfühlen würde. Welches Bild dazu passt, wenn etwas richtig "o.K." ist. Dieses Gefühl soll sie auch als Bild sich vorstellen. Also etwa ein grüner Gummiflummi, der rumspringt. Darauf machen sie nochmal 10 Rechts-Links-Aktivierungen.

 

Ihre Tochter soll lernen, Gefühle in Bilder zu übersetzen und selber zu verändern. Das geht über diese Technik und ist besser, als wenn sie es in sich hineinfrisst oder Phantasiegeschichten erfindet (mehr dazu ggf. unter www.besser-als-erwartet.de)

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr. med. St. Berghem

    Dr. med. St. Berghem

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    159
    15 Jahre Erfahrung in stationärer psychosomatischer Rehabilitation Erwachsene und Kinder
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/UM/Umadrugada/2012-8-4_1601_Berghemvice.64x64.jpg Avatar von Dr. med. St. Berghem

    Dr. med. St. Berghem

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    159
    15 Jahre Erfahrung in stationärer psychosomatischer Rehabilitation Erwachsene und Kinder
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2011-9-6_194433_DSC7402.64x64.JPG Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    1970
    20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JO/jostel/2013-11-10_144341_Armenien2010029.64x64.JPG Avatar von J.Stelzer

    J.Stelzer

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    56
    Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, ärztlicher Psychotherapeut
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/WE/webpsychiater/2015-8-15_7533_ildschirmfotoum...64x64.png Avatar von webpsychiater

    webpsychiater

    Sonstiges

    Zufriedene Kunden:

    13
    Langjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychosomatik. EMDR-Traumatherapie
  • /img/opt/shirt.png Avatar von Dr. G. Gleich

    Dr. G. Gleich

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    144
    Facharzt für Psychiatrie, Psychotherapie, kognitive Verhaltenstherapie, Hypnose, Paartherapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EX/experte123/2013-2-15_233445_Screenshot2013021109h29m07s.64x64.png Avatar von Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5785
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie