So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an El-Wahsch.
El-Wahsch
El-Wahsch, Dr.
Kategorie: Pharmazie
Zufriedene Kunden: 17
Erfahrung:  Approbation als Apotheker, Diplom, Doktorarbeit
39724993
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Pharmazie hier ein
El-Wahsch ist jetzt online.

Angststörung Opipramol NW

Kundenfrage

Hallo zusammen, ich habe seit ein paar Monaten Angststörungen und Panikattacken ( im Supermarkt, auch daheim ohne Grund ) kommt einfach ohne Vorankündigung.


 


Ich habe seit dem das ganze mit Badrian behandelt, was in letzter Zeit nicht mehr viel geholfen hat.


Nebenbei, ich habe vor 2 Jahren eine Zahnvollsanierung machen lassen, war vorher Tip-Top Gesund, hatte ca. 5 Monate nach der Sanierung extreme Probleme mit dem Magen die ca. 1 Jahr anhielten, und dann extreme HWS Probleme und Kieferschmerzen.


War schon beim Neurologen, alles ohne Befund. Der Orthopäde meint das es von der HWS kommt ( durch den schiefen Kiefer nach Sanierung ). War auch schon beim Gutachter der das bestätigt hat sodass meine Zähne neu saniert werden demnächst.


 


Hab seit 5 Tagen opipramol bekommen, nehme morgen 25 mg und abends 50mg, was mich relativ müde macht unter Tags, ich aber nachts nur ca 4 h schlafen kann :( Zudem kommt Nachtschweiß hinzu, und ein höherer Blutdruck als sonst, und zwischendrin hoher Puls. Nach dem aufstehen bin ich zudem sehr nervös. Können das die NW Anfangs sein? Ab wann wirkt das Medikament richtig? Oder sollte man es d***** *****eber absetzen?


 


viele Grüße!

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Pharmazie