So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an DocHollywood281.
DocHollywood281
DocHollywood281, Apothekerin
Kategorie: Pharmazie
Zufriedene Kunden: 49
Erfahrung:  Abitur; Approbierte Apothekerin (Staatsexamen Pharmazie)
66462488
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Pharmazie hier ein
DocHollywood281 ist jetzt online.

Ich habe seit geraumer Zeit grosse Stimmungsschwankungen und

Kundenfrage

Ich habe seit geraumer Zeit grosse Stimmungsschwankungen und ebenfalls unregelmässige Blutungen, die zum teil nur Schmierblutungen und dann aber wieder sehr stark sind. Neuerdings habe ich auch vor und während den Blutungen Schmerzen, was ich bis jetzt nie gehabt habe. Ich werde Ende Jahr 40. Kann das der Beginn der Wechseljahre sein? Wenn ja, was für ein homöopathisches Mittel gäbe es zur Linderung?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Pharmazie
Experte:  DocHollywood281 hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre aktuelle Anfrage bei "justanswer".

Ich bin approbierte Apothekerin mit Berufserfahrung und habe etliche Patientinnen mit ähnlicher Symptomatik erlebt und mich mit Ihrer Problematik auseinandergesetzt. Ich hoffe Ihnen durch meine Zeilen weiterhelfen zu können:

Verspüren Sie außer den geschilderten Symptomen noch weitere Beschwerden/Veränderungen?

Indizien für die beginnenden Wechseljahre können unter anderem sein:
Schlafstörungen, Nervosität, leichte Reizbarkeit, Stimmungsschwankungen, die unregelmäßig werdende Blutung (unregelmäßig einmal vom Zyklus her gesehen und auch in Intensität, das heißt Ausprägung und Stärke), Hitzewallungen usw.

Da bei Ihnen auch neuerdings Schmerzen auftreten, rate ich auf jeden Fall zu einem Termin bei Ihrem Gynäkologen zur Abklärung. So können andere Ursachen (z.B. Zysten, Entzündungen) ausgeschlossen werden.
Über den Hormonstatus lässt sich vom Arzt auch eine Aussage zu den Wechseljahren machen.

Es gibt chemische, pflanzliche und auch homöopathische freiverkäufliche Präparate zur Linderung der Symptome, ich zähle Ihnen hier ein paar auf:

- bei Stimmungsschwankungen, Nervosität, Schlafstörungen, leicht depressiven Verstimmungen helfen pflanzliche Johanniskrautpräparate wie "LAIF 900" z.B.

- bei krampfartigen Regelschmerzen hilft "Dolormin für Frauen" mit dem Wirkstoff Naproxen, "Buscopan" (Dragees) oder "Buscopan "(Filmtabletten) bei stärkeren Beschwerden, bis Sie beispielsweise einen Termin bei Ihrem Arzt bekommen, um die Schmerzen abklären zu lassen.

- "Remifemin" und "Remifemin plus" sind auch 2 ganz bewährte pflanzliche Arzneimittel für Wechseljahrsbeschwerden: Hitzewallungen, Stimmungsschwankungen werden dadurch abgemildert.

- In der Homöopathie können "Sepia", "Ignatia", "Pulsatilla", "Lachesis" und "Cimicifuga" empfohlen werden.


Die erste Antwort stellt immer eine primäre Eingrenzung und Interpretation des Falles dar und ersetzt keineswegs eine persönliche ärztliche Beratung.


Sie dürfen mich sehr gerne bei weiteren Fragen kontaktieren!

Freundliche Grüße und alles Gute für Sie,

DocHollywood281 und weitere Experten für Pharmazie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Expertin


 


vielen Dank für Ihre Ausführungen.


Zu den von mir aufgeführten Symptomen stimmen mit Ihren Aufzählungen betreffend den Wechseljahren auch die leichte Nervosität und die Gereiztheit überein.


Einzig die Schlafstörungen und die Hitzewallungen habe ich nicht, wobei ich in den letzten Tagen die Wärme schlecht vertragen habe, obwohl ich sonst die Wärme liebe.


 


Somit tippe ich schon eher auf den Beginn der Wechseljahre als auf eine andere Erkrankung, da seit heute (4. Tag der Blutung) die Schmerzen aufgehört haben und nur noch ein leichtes Unwohlsein da ist.


 


Mit 40 ist das eher früh, aber doch möglich oder wie sehen Sie das?


 


Was wäre das Präparat, welches Sie mir als erstes empfehlen würden, bei meiner Symptomatik?

Experte:  DocHollywood281 hat geantwortet vor 4 Jahren.
Liebe Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre schnelle Rückmeldung sowie Ihre positive Bewertung.

Mein Rat sieht nach Durchsicht Ihrer neuen Angaben folgendermaßen aus:

Nach wie vor machen mir die neu aufgetretenen Schmerzen etwas Sorgen, alles andere deutet Ihren Schilderungen zu Folge auf den Beginn der Wechseljahre hin - mit 40 Jahren kann das schon durchaus der Fall sein. Eine 100%-ige Ferndiagnose lässt sich leider selbstverständlich nicht stellen, von daher sei auch hier nochmals ein Arztbesuch angeraten.

Bis dahin bzw. unterstützend würde ich mit der leichtesten und mildesten Therapieform beginnen:

Starten Sie mit Sepia D12 und Cimicifuga D12 jeweils 2x täglich.
Als nächstmögliche Steigerung wäre empfohlen, Remifemin plus zusammen mit Sepia D12 zu kombinieren.
Für Ihre akuten Schmerzen können Sie bei Bedarf Buscopan plus oder Dolormin für Frauen (Wirkstoff Naproxen) an den kritischen Tagen einnehmen.

Ich hoffe Ihnen nochmals ein Stück weitergeholfen zu haben.

Bei weiteren Fragen dürfen Sie sich jederzeit sehr gerne erneut an mich wenden.

Herzliche Grüße und einen schönen Abend noch,
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Vielen lieben Dank für Ihre Bemühungen!!!


 


Ich wünsche Ihnen ebenfalls einen wunderschönen Abend!!!


Liebe Grüsse

Experte:  DocHollywood281 hat geantwortet vor 4 Jahren.
Jederzeit gerne wieder!

Bis dahin, alles Gute für Sie!