So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an El-Wahsch.
El-Wahsch
El-Wahsch, Dr.
Kategorie: Pharmazie
Zufriedene Kunden: 17
Erfahrung:  Approbation als Apotheker, Diplom, Doktorarbeit
39724993
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Pharmazie hier ein
El-Wahsch ist jetzt online.

Ich bin fr hzeitig mit 45 in die Wechseljahre gekommen, wie

Kundenfrage

Ich bin frühzeitig mit 45 in die Wechseljahre gekommen, wie meine Gaynäkologin herausgefunden hat. nachdem ich weil mein langjähriger Partner nicht wollte keine Kinder bekommen habe, worüber ich sehr unglücklich war, aber nicht weil ich oder er unfruchtbar war, sondern weil er aus finanziellen Gründen keine Kinder wollte (auch ein armer Künstler). Ich weiss oft nicht, wie ich mit meiner Trauer umgehen soll und habe auch körperliche Probleme.Ich habe ein ca 4 cm großes Myom und immer wieder Eierstockzysten, die aber wieder weggegangen sind, außer vor 10 Jahren ca. hatte ich auch schon mal 2 Bauchspiegelungen deswegen. Die Frauenärztin sagt, ich soll wegen des Myoms meine Gebärmutter rausnehmen lassen, was ich auf keinen fall möchte. Ein anderer Oberarzt aus der Chrite meinte, es wäre nur eine kosmetische OP und nicht nötig zu operieren. Ich will die OP nicht, mache mir aber trotzdem Sorgen, weil ich oft morgens mit Bauchschmerzen aufwache. Früher habe ich auch viel geweint desw3egen.Das alles hat die Beziehung zu dem Mann extrem belastet, sodass wir schon seit 5 Jahren keinen Sex mehr miteinander hatten. Meine Frage: Ist es gefährlich, wenn ich jetzt zu keiner Frauenärztin mehr gehe, weil ich meine Gebährmutter behalten will? Auch wenn ich weniger Bauchschmerzen habe? Oder sollte ich lieber eine Therapie machen vielleicht psychosomatisch, weil zwischen mir und meinem Partner eh nichts mehr läuft?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Pharmazie
Experte:  El-Wahsch hat geantwortet vor 7 Jahren.

Zunächst vielen Dank für das Vertrauen. Ich habe Ihre Fragen ausfürhlich gelesen und mir meine Meinung gebildet, die ich Ihnen verraten werde.

 

Zunächst mal möchte ich Ihnen abraten, dass Sie auf eine Frauenärztin oder allgemein einen Frauenarzt verzichten, denn Gynäkologen sind die einzigen Spezialisten, deren täglich Brot Probleme von Frauen sind. Im allgemeinen werden Myome der Gebärmutter nicht therapiert, da sie fast nie Probleme machen. Nur falls Beschwerden auftreten, muss man therapieren und hat dann 3 Möglichkeinen: entzündungshemmende Schmerzmittel wie Ibuprofen oder Hormone. Dadurch kann die Größe Ihres Myoms reduziert werden.

Eine andere Möglichkeit wäre die operative Therapie und hier muss die Gynäkologin genau abschätzen, ob die Gebärmutter durch das Myom im allgemeinen gefährdet wird, oder unabhängig vom Myok ihre volle Leistung als Gebärmutter vollbringen kann. Ihr Gynäkologe würde sich dann entscheiden, entweder zu operieren und das Myom von der Gebärmutter abschälen, oder diese komplett rausnehmen, wie Sie es beschrieben haben. Und um da wirklich sicher zu sein, würde ich mir die Meinung von mindestens 2 Gynäkologen einholen.

 

Die Tatsache, dass Sie weniger Bauchschmerzen haben zeigt, dass es doch Hoffnung gibt, dass Sie Ihre Gebärmutter nicht rausnehmen lassen müssen.

 

Zum weiteren ist es nicht einfach, auf eine mögliche Schwangerschaft zu verzichten, wo man doch einen Kinderwunsch in seinem Herzen getragen hat. Das birgt viel Trauer mit sich, Trauer die zusätzlich zu der Situation Ihrer frühzeitigen Wechseljahren Ihre Gesamtsituation nicht umbedingt verbessern. Mein pharmazeutischer Rat wäre auf jeden Fall ein pflanzliches Präparat, dass Ihnen helfen würde, den Alltag mit mehr Elan zu überwinden. Ich empfehle Ihnen da z.B. Remifemin plus als Kombipräparat oder Klimadynon. Das sind sehr gute Mittel, die ich immer wieder gern empfehle und nach etwas längerer Anwendung meiner Patientinnen und Kundinnen viel positives Feedback bekomme.

 

Was den Beschlaf mit Ihrem Partner angeht, so würde ich Ihnen zu einer Partnertherapie raten. Es ist wichtig, dass beide die Beziehung noch wollen und sich lieben. Nur dann kann es tatsächlich guten und gesunden Sex geben. Aus pharmazeutischer Sicht gibt es zwar auch hier Hilfe für beide Partner wie z.B. durch das homöopathische Medikament Cefagil, das beide Partner bei sexueller Schwäche anwenden können. Aber nichtsdestotrotz halte ich mehr von einer Partnertherapie, die für beide ein neuer und gemeinsamer Schritt sein würde.

 

Alles Gute und viel Erfolg für Sie beide.

 

El-Wahsch

Experte:  El-Wahsch hat geantwortet vor 7 Jahren.

Guten Abend,

 

Ich möchte mich gerne bei Ihnen erkundigen, ob Sie meine Antwort erhalten haben.

Hoffentlich konnte ich Ihnen weiterhelfen!

Auch möchte Sie höflich an das Akzeptieren meiner Antwort erinnern.

Viele Grüße aus Aachen,

 

El-Wahsch

Experte:  El-Wahsch hat geantwortet vor 7 Jahren.

Guten Abend,

 

Ihre Frage war die allererste, mit der ich mich befasst habe, und das habe ich auch gerne gemacht. Aber antworten Sie nun aus Prinzip nicht, weil Ihnen meine Antwort nicht gepasst hat oder wie sind Sie gestrickt?

Wenn ich auf Ihr Profil gehe, dann sehe ich, dass Sie heute eingeloggt waren. Es kann also nicht daran liegen, dass Sie "kein Internet mehr haen"..

Ich weiss nicht genau, warum Sie meine Antwort nicht akzeptiert haben und ich hinterher renne, aber es ist schade und nicht motivierend, wenn man neu hier ist.

 

Bitte stellen Sie in Zukunft keine Fragen mehr, wenn Sie ohnehin wissen, dass Sie nicht bereit sind, die 19 $ zu bezahlen.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Soviel ich weiß kann man sich aussuchen, ob man akzeptiert oder nicht. IIch bedanke XXXXX XXXXXür ihre Mühe, die Sie sich mit dem antworten gemacht haben. Hiermit wünsche ich Ihnen viel Erfolg für die Zukunft und beim nächsten mal,.