So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an experteer.
experteer
experteer, Kraftfahrzeugtechnikermeister
Kategorie: Peugeot
Zufriedene Kunden: 4039
Erfahrung:  Ford Master, Citroen Servicetechniker, Kfz-Sachverständiger, Fachkundenachweis Airbag, Fachkundenachweis Klimaanlagen, Fachkundiger HV eigensichere Fahrzeuge (Elektro und Hybrid).
77184159
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Peugeot hier ein
experteer ist jetzt online.

Boxer 2,2 HDI 2006. 3003/97 Autobahnfahrt ca.3000 1/min.

Diese Antwort wurde bewertet:

Boxer 2,2 HDI 2006. 3003/97 Autobahnfahrt ca.3000 1/min. Plötzlicher Abfall der Schubkraft. Drehzahl sinkt trotz gedrücktem Fahrpedal. Bei ca. 2200 1/min Schubkraft setzt wieder ein. --Auftreten dieses Phänomens in unterschiedlichsten Abständen, mal nach einigen Km, mal nach einigen zig km. Diese Erscheinung ist ungemein gefährlich, wenn ich gerade einen LKW überhole. Evtl. hinter mir fahrende Fahrer rechnen nicht mit einer plötzlichen Verlangsamung. Auch , wenn ich denn einen LKW überholt habe und mich vor ihn setze und mein Wagen wird plötzlich langsamer, muss der Fahrer bremsen. Welche Gefahr!!! Können Sie mir helfen? *****

Sehr geehrter Fragesteller vielen Dank für Ihre Anfrage auf Justanswer.

Qualmt der Wagen dann wenn das Problem Auftritt?

Sind Fehler im Speicher hinterlegt?

Wie viele Kilometer hat der Wagen gelaufen?

Seit wann besteht das Problem?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Der Auspuff hat keinen Qualm. Schon in der großen Peugeot-Werkstatt in Bern konnte kein Fehler ausgelesen worden. Handelt es sich somit um ein nicht elektrisches Problem, sondern um ein mechanisches, wenn kein Fehler angezeigt wird?
Der Kilometerstand ist 210.000Km.
Das Problem besteht seit ca. 10 Monaten.

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Entweder handelt es sich wie Sie sagen um ein mechanisches Problem, oder aber um ein elektrisches Problem welches vom Steuergerät aber nicht erkannt wird.

Das Verhalten des Fahrzeuges hört sich an als würde sich der Motor fest fressen wollen. Daher sollte mal über die Ölablasschraube das Öl durch Küchenkrepp gelassen werden ob Späne im Öl vorhanden sind, wenn nicht haben wir das schon einmal ohne große Demontagearbeiten ausgeschlossen.

Dann gibt es noch die Möglichkeit eines klemmenden Abgasrückführungsventiles. Das Ventil soll im Teillastbereich Abgase zurück in den Brennraum führen. Bei Beschleunigung sollte dieses aber zu machen. Wenn das Ventil nun nicht ganz zu geht, geht hier Ladedruck verloren, was bei einem Turbodiesel einen brachialen Leistungsverlust bedeutet.

Das Ventil sollte dann gereinigt werden.

Die Werkstatt sollte auch mal schauen wie voll denn der Partikelfilter des Fahrzeuges ist, wenn der Differenzdruck schon recht hoch ist sollte der Partikelfilter erneuert oder professionell gereinigt (bei einer Spezialfirma wie DPF 24) werden. Ein fast voller Partikelfilter staut Abgase auf und verlangsamt die Umdrehungen des Turboladers was wiederum zu Leistungseinbußen führt.

Das si d erfahrungsgemäß bei diesem Alter die am häufigsten auftretenden Probleme welche wir hier behandeln.

Über eine Bewertung mit 5 Sternen würde ich mich sehr freuen. Für weitere Rückfragen stehe ich Ihnen gern in diesem Chat zur Verfügung.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo, danke für Ihren Beantwortungsversuch meiner Anfrage. Aber mir stellen sich nun wieder Fragen:dass sich die Kolben im Motor fest fressen könnten ,ist ernsthaft gedacht wohl auszuschließen, denn seit 10 Monaten tritt das ja auf. Da wäre wohl längst was passiert.
Warum sollte ausgerechnet bei ca. 3000 1/min immer wieder das Abgasrückführungsventil nicht richtig funktionieren?
Wenn etwas verstopft ist, warum läuft der Motor dann in 99% ohne Beanstandung?
Würde eine Fehlfunktion des AGR nicht im Fehlerspeicher gemeldet? dann hätte man es doch längst erkannt
Ich glaube, bei meinem Wagen ist noch kein Partikelfilter eingebaut.
Leider haben Sie mir noch keine Hoffnung gemacht, das Problem zu lösen.
.

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Gern gebe ich Ihre Anfrage wieder frei. Eventuell kann Ihnen einer meiner Kollegen eine zufriedenstellendere Antwort geben.

experteer, Kraftfahrzeugtechnikermeister
Kategorie: Peugeot
Zufriedene Kunden: 4039
Erfahrung: Ford Master, Citroen Servicetechniker, Kfz-Sachverständiger, Fachkundenachweis Airbag, Fachkundenachweis Klimaanlagen, Fachkundiger HV eigensichere Fahrzeuge (Elektro und Hybrid).
experteer und weitere Experten für Peugeot sind bereit, Ihnen zu helfen.

Guten Tag,

Niormalerweise solte ein Fehler zum AGR Ventil abgespeichert sein.Wenn es nicht richtig schließt und dadurch Abgas angesaugt wird , setzt der Turbolader später ein. Man sollte erstmal den Ladedruckaufbau überprüfen und die Ladedruckregellung im Turbolader (VTG)

GRuß

gruß