So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Techniker.
Techniker
Techniker, Kfz-Meister
Kategorie: Peugeot
Zufriedene Kunden: 502
Erfahrung:  Eigene freie Werkstatt, Motorsteuerungen und Motorinstandsetzung
31031346
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Peugeot hier ein
Techniker ist jetzt online.

Ich habe einen peugeot 406 Bj 2000 Common rail,Filter wurde

Kundenfrage

Ich habe einen peugeot 406 HDI  Bj 2000 Common rail, Filter wurde bereits erneuert - auch die Dieselvorpumpe läuft und bringt Diesel. kann es sein das sie zuwenig druck Aufbaut ?? Welchen Vordruck muss die pumpe haben ?? Soviel ich weis geben die Injektoren keinen Diesel frei , wenn zuwenig Vordruck an der Hochdruckpumpe anliegt ??
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Peugeot
Experte:  Techniker hat geantwortet vor 5 Jahren.

Die elektrische Pumpe im Tank bringt ca diesen Druck bis zur Hochdruckpumpe.

Das ist völlig in Ordnung.

Was ist eigentlich das genaue Problem am Motorlauf?

mfg Reitbauer Klaus

 

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wenn er überhaupt anspringt läufter 5 minuten dann sirbt er ab.
Laut meiner Information müssen Hochdruckpumpen mit mind 2,5 bar Vordruck versorgt werden.
Sollte dieser ( ? höhe nicht bekannt ) nicht hoch genug sein, dann geben die Injektoren keinen Kraftstoff frei.
Desshalb möchte ich gerne wissen welcher Vordruck mindestens an der HD pumpe anliegen muss.
Experte:  Techniker hat geantwortet vor 5 Jahren.

Der Vordruck wird bei dieser Anlage nicht kontrolliert! Daher kann das Steuergerät nicht erkennen, ob überhaupt genug Diesel vorhanden ist. Die Injektoren werden selbst ohne Diesel angesteuert, was aber nicht gemacht werden sollte.

mfg Reitbauer Klaus

 

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

laut Beschreibung eines Bosch berichtes wird der Vordruck gemessen.
Ich möchte Trotzdem den mindestwerd des dieselvordruckes wissen.

Bitte um Info.

Experte:  Techniker hat geantwortet vor 5 Jahren.

Bitte geben Sie dazu die Motorisierung und ORGA Nummer bekannt.

mfg

Experte:  Techniker hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ist daß Problem bei jedem Tankstand aufgetreten, oder erst im unterem Bereich der Betankung? Der Filtertopf im Tank, der die elektrische Pumpe beinhaltet ha ein kleines Ventil, daß falls es verstopft ist, solche Probleme aufgrund unzureichender Dieselmenge machen kann, wenn der Kraftstoffstand eher im unterem Bereich ist.

Auch gabs mal ein Problem mit Tankentlüftungen die verlegt waren. Versuchen Sies deshalb auch mal mit offenem Tankdeckel.

 

P.S.: Bosch misst alles! Aber deren Teile dann nicht immer ;-)

mfg

Experte:  Techniker hat geantwortet vor 5 Jahren.

Wünschen Sie noch weitere Beratung? Dann bitte ich Sie auf meine Rückfragen zu Antworten.

mfg

 

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo
Das Problem ist auch bei offenem Tankdeckel sowie Vollgetankt vorhanden.

Er Startet und stirbt nach 2 min Ab. wenn er überhaupt Startet

die Vorvörderpumpe Fördert Viel!!! aber ich glaube der Druck ist zu nieder... ???

welcher Druck muss mindestens sein ??



406 SV HDI 110 PS
EZ 6.1999

Fargestellnummer VF38BRHZE80847160

Motortyp RHZ
80KW
Experte:  Techniker hat geantwortet vor 5 Jahren.

Die 4 in Frage kommenden Fördereinheiten haben einen Staudruck, (also wenn man zuhält) zischen 1,9 und 2,5 bar im Neuzustand.

Die Fördermenge offen kann häufig aussehen, als ob relativ wenig Druck drauf wäre. Aber wenn sie mit dem Daumen zuhalten und Einschalten ist der sich aufbauende Druck kaum zum zuhalten, und Diesel sollte rausspritzen. Das ist der Einfachste Weg ohne viel Werkzeug eine einigermaßen vernünftige Aussage zu treffen, allerdings kann das eine ziemliche Schweinerei werden.

Diese Einspritzgeneration ist recht bekannt für eine fehlerhaft arbeitendes Hochdruckpumpenventil. Diese soll den Hochdruck auf das benötigte Maß runterregeln, und den Überschuß wieder in den Tank leiten. Sollte dies aufgrund einer normalerweise nicht sichtbaren Verunreinigung mechanisch blockieren, schaltet die Anlage ab. Läßt sich dann zwar wieder starten, aber wenn der Hochdruck ein Bestimmtes Maß über dem Solldruck erreicht, wird sicherheitshalber wieder abgestellt.

Natürlich könnte auch der Raildrucksensor selbst einen falschen Wert liefern, was dann ebenfalls zur abschaltung führt.

Dies sind die beiden gängisten Fehler für den 110HDI Motor.

Wenn freilich tatsächlich die Kraftstoffversorgung zu wenig an die Hochdruckpumpe liefert, ist diese nicht im Stande das hohe Druckniveu zu erreichen, was dann ein Absterben des Motors unumgänglich macht, obwohl die Anlage nicht vom Steuergerät abschaltet.

Auch der OT-Geber des Fahrzeuges ist häufig mal Fehleranfällig, aber das Erscheinungssymtom weist eigentlich nicht auf diesen.

mfg Reitbauer Klaus

 

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo
danke vorab mal...

Ich Messe jetzt den vordruck -- dann lass ich wieder von mir hören.
danke vorab

mfg
Moser martin
Experte:  Techniker hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ist gut. Wenn Sie weitere Hilfe benötigen, bin ich gerne bereit sie umfassend zu Beraten.

mfg