So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde-Duisb...
Orthopäde-Duisburg
Orthopäde-Duisburg, Arzt
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 1767
Erfahrung:  Orthopädie,Unfallchirurgie,Kinder-Unfallchirurgie,Notfallmed
65755459
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde-Duisburg ist jetzt online.

Ende September ist bei mir in der Kniekehle eine Bakerzyste

Beantwortete Frage:

Ende September ist bei mir in der Kniekehle eine Bakerzyste aufgeplatzt. Die Flüssigkeit, lief innen an der Wade herunter.
Da ich weiter starke schmerzen hatte, machte ich noch ein MRI, wegen Verdacht auf Miniskus. War gottseidank keinen. Nachher war ich noch bei einem Kniechirurg, er meinte, die starken schmerzen kommen durch eine Enzündung im Knie Innenband. Arthrose und Abnützung ist leider auch vorhanden. Jetzt bin ich in Physiotherapie.
Ich habe immer noch vorne beim Knie wo das Innenband endzünd ist, noch schmerzen. Das Knie kann ich beugen, aber es fühlt sich so steif an.
Am schlimmsten ist es in der Nacht, mit schlafen, alle 2 Stunden werde ich wach, durch das Bewegen habe ich dann wieder schmerzen.
Schmerzmittel nehme ich 1.Tb. Irfen 800 wo leider nicht sehr Hilft.
Weiss echt nicht mehr weiter....
Hoffe das ich von Ihnen noch einen guten Rat bekomme.
Vielen Dank ***** ***** B. ***

Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Orthopäde-Duisburg hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte Patientin,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich weiter.

Eine Bakerzyste ist immer eine Folge eines Schadens im Knie, meist eines Innenmeniksus-Risses. Man kann leider nicht alle Schäden im MRT auch erkennen. Wenn nach 2 Monaten immer noch Schmerzen bestehen, ist der nächste Schritt eine Arthroskopie, um das Gelenk zu sanieren. Dies ist in einem solchen Fall sinnvoll. Zusätzlich helfen eine weiche Kniebandage und Eigenübungen zur Muskelkräftigung

Mit besten Wünschen,

Dr OACK

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ok danke
Experte:  Orthopäde-Duisburg hat geantwortet vor 1 Monat.

Gern geschehen, bitte bewerten Sie die Frage positiv.

Ihnen alles Gute !

Experte:  Orthopäde-Duisburg hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte Patientin,

Sie haben eine Antwort in der gewünschten Detailtiefe erhalten und gelesen und ich freue mich wenn ich Ihnen helfen konnte. Wenn Sie noch Rückfragen haben, beantworte ich diese gerne, sonst würde ich mich über eine positive Bewertung freuen.

Mit besten Wünschen,

Dr OACK

Orthopäde-Duisburg und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.