So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde-Duisb...
Orthopäde-Duisburg
Orthopäde-Duisburg, Arzt
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 1767
Erfahrung:  Orthopädie,Unfallchirurgie,Kinder-Unfallchirurgie,Notfallmed
65755459
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde-Duisburg ist jetzt online.

Bin 73 Jahre alt, ambitionierter Tennisspieler und habe

Kundenfrage

bin 73 Jahre alt, ambitionierter Tennisspieler und habe eine. 70% Ruptur der Supraspinatussehne. Passiert vor ca. 5 Wochen. Schmerzen sind jetzt fast vollständig weg, kann auch den Arm fast normal bewegen. Habe einen Termin für OP, bin aber noch am Zweifeln, vor allem auch wegen der doch langwierigen Nachbehandlungsphase. Für eine kleine Hilfestellung oder Tip wäre ich dankbar.

Meine Frage wäre, wie die Chancen sind, ohne OP weiterhin Tennis spielen zu können, oder ob es möglicherweise in der Folge zu Komplikationen kommen könnte, die eine weiter Ausübung von Sport grundsätzlich verhindert.

Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Orthopäde-Duisburg hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich weiter.

Eine Rotatorenmaschettenruptur kommt sehr häufig auch spontan (ohne Unfall) vor, etwa 70% der 70jährigen haben eine solche Läsion, wenn auch nicht unbedingt so ausgeprägt wie im vorgestellten Fall. Wenn es ohne OP funktioniert und die Beschwerden sich gut bessern, ist eine OP nicht unebdingt nötig; ich würde in einem solchen Fall maximal 10 WOchen nach Unfall warten; wenn dann eine Sportausübung möglich ist, kann weiter konservativ vorgegangen werden, wenn nicht, kann eine OP erwogen werden. Es ist jedoch durchaus nicht sicher, dass mit einer Op der gleiche Zustand wie vor dem Unfall wiederhergestellt werden kann.

Mit besten Wünschen,

Dr OACK

Orthopäde-Duisburg und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Danke für Ihre Antwort. Noch eine Frage habe ich: was kann schlimmstenfalls passieren, wenn ich auf die OP verzichte und bei
Schmerzfreiheit Tennis spiele? frdl.Grüße und danke.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Danke für Ihre Antwort.Noch eine Frage habe ich: was kann schlimmstenfalls passieren, wenn ich auf eine Op verzichte und bei Schmerzfreiheit Tennis spiele? frdl.Grüße und danke
Experte:  Orthopäde-Duisburg hat geantwortet vor 1 Monat.

Wenn Sie beschwerdefrei sind, kann eigentlich nicht viel passieren. Natürlich kanne sim weiteren zu einer eingeschränkten Schulterfunktion kommen, die ist aber degenerativ bedingt und nicht Folge des ereignisses,