So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowi.
Ortho-Doc Nowi
Ortho-Doc Nowi, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2159
Erfahrung:  Facharzt für Orthopädie; Sportmedizin, SG-Gutachten, 30 J. Praxis, Unfallchir., Reha, Chiroth. Akup.
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Ortho-Doc Nowi ist jetzt online.

Hallo, ich habe eine angerissene Sehne im rechten Unterarm.

Beantwortete Frage:

Hallo,
ich habe eine angerissene Sehne im rechten Unterarm. Im MRT war ich bereits, im Befund steht
"Epicondylitis radiales, die gemeinsame Ursprungssehne der Extensoren ist unmittelbar im Ansatz im hinteren Drittel partiell gerissen. Es zeigt sich eine entsprechende intradentinöse Signalalteration, Reizzustand in der Umgebung. Leichte ulnare Epicondylopathie"
Mein Orthopäde hat jetzt eine Röntgentiefenbestrahlung verschrieben, weiter nichts. Gibt es nichts anderes was man tun kann? Alleine die andauernden Schmerzen sind sehr belastend und es wird auch immer schlimmer, statt besser.
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 1 Monat.

Willkommen bei Justanswer. Ich bin Experte für Ihre Frage und helfe Ihnen gerne weiter.

Was war die Ursache der Verletzung oder handelt es sich um eine (chronische?) Überlastung, z.B. durch Tennisspielen u.a.?

Von einer Röntgentiefenbestrahlung würde ich abraten, da es sich um eine schädliche ionisierende Strahlung handelt mit entsprechenden Nebenwirkungen (kanzerogen, Gewebe schädigend) und ich noch nie eine dauerhafte Besserung danach gesehen habe. Geben Sie der Verletzung Zeit für eine Vernarbung durch Ruhigstellung in einer Kunststoffschiene und Entlastung für ca. 3 Wochen und Schonung für 6 Wochen. Soviel Geduld müssen Sie leider aufbringen. Danach hilft eine sog. Epikondylitis-Bandage.

Ich hoffe Ihnen hiermit behilflich gewesen zu sein und würde mich über eine positive Bewertung mit 3 bis 5 Sternen freuen. Bei Bedarf helfe ich gerne weiter und antworte nochmals. Ich wünsche Ihnen gute Besserung, Ihr Dr. Nowak

Ortho-Doc Nowi und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ursache war vermutlich eine Überbelastung beim Hausbau ( ungewohnte Arbeiten mit einem 5kg Hammer). Das ist nun aber schon 4Monate her. Ich bin inzwischen seit 3Monaten in Behandlung und habe seitdem Ultraschall, Physio und 2x Cortisonspritze bekommen. Das ist alles geschehen bevor der Orthopäde dann jetzt ein MRT hat machen lassen. Nach dem MRT hat er nun wie gesagt die Röntgentiefenbestrahlung verschrieben. Alles in Allem sind die Beschwerden in den letzten Wochen immer schlimmer geworden.