So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde-Duisb...
Orthopäde-Duisburg
Orthopäde-Duisburg, Arzt
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 1753
Erfahrung:  Orthopädie,Unfallchirurgie,Kinder-Unfallchirurgie,Notfallmed
65755459
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde-Duisburg ist jetzt online.

Hallo, ich hatte am 16 Februar dieses Jahres (2017) eine

Beantwortete Frage:

Hallo,
ich hatte am 16 Februar dieses Jahres (2017) eine Verletzung beim Volleyball. Ich bin gesprungen und falsch gelandet. Es wurde ein Bänderriss am Sprunggelenk festgestellt. Es ist jetzt mehrere Monate her. Der Bänderriss ist scheinbar geheilt, aber meinem Fuß geht es noch nicht gut. Eine Osteopathin sagte zu mir, dass der Talus verdreht ist. Das war Im August. Sonst hatte mir kein Arzt im Krankenhaus oder Physiotherapeut ähnliches gesagt, das etwas mit dem Knochen nicht in Ordnung sei. Letzte Woche habe ich wieder ein MRT gemacht, und dort konnte meine Physiotherapeutin sehen, dass der Knochen tatsächlich nicht in Ordnung ist. So wie viele Ärzte sind, hat mein Orthopäde auch nur maximal 2 Minuten zum gucken von den MRT-Bildern investiert und das garnicht gesehen. Auch auf meine Frage ob der Talus tatsächlich verdreht ist, hat er nicht genauer nachgeschaut, sondern gesagt dass es auf den Bildern nicht sichtbar wäre.
Meine Frage ist, wenn es tatsächlich der Fall ist, was sollte ich tun. Wo sollte ich mein Geld und Zeit investieren, damit es wieder gut wird. Könnte mich ein Physiotherapeut helfen um den Knochen wieder in richtige Position zu bringen oder besser ein Osteopath? Nach ihrer Erfahrung wie schwer oder leicht ist es den Knochen wieder zur richtigen Position zu bringen?
Vielen Dank ***** ***** schönen Tag wünsche ich Ihnen.
LG, Andreas
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Moderator hat geantwortet vor 1 Monat.
SERVICE-MITTEILUNG
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten bitten wir Sie, sich mit uns über
E-Mail:***@******.***
oder
Telefon Montags bis Freitags von 10:00-18:00 Uhr:
• Deutschland: 0049(###) ###-####
• Österreich: 0043###-##-####
• Schweiz: Leider ist diese Rufnummer aus techn. Gründen derzeit nicht erreichbar
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  Orthopäde-Duisburg hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich weiter.

"verdrehter Knochen" ist keine Diagnose der Schulmedizin und keine Ursache langdauernder Beschwerden; wenn es sich um eine Blockierung handelt, kann diese mittels Osteopathei oder Chirotherapie schnell behandelt werden und sollte zügig eine BEsserung zeigen. Auf dem MRT kann man dies aber nicht erkennen.

Es ist wichtig zu wissen, was auf dem MRT festgestellt wurde; ich vermute, ein Knochenödem, also Wasserinalgeurng im Knochen, was ein Zeichen von Überlastung und langdauiernder heilung ist; hier kann eine Schonung, ggfs auch ein operative Anbohrung helfen. Haben Sie noch nähere Informationen dazu aus dem MRT Befund ?

Mit besten Wünschen,

Dr OACK

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank für Ihre Antwort.Ich bin kein Arzt, wenn ich ein wäre, würde ich mit medizinischen Begriffen und Diagnosen sprechen. Ich wollte damit sagen, dass sich der Knochen nicht in der richtigen Position befindet. Das fühlt sich auch so an. Ich glaube was Sie zu Blockierung geschrieben haben, beschreibt das Problem am besten. Leider habe ich keine Informationen zum MRT Befund, diese hat mein Arzt.Ich hätte keine weitere Fragen. Vielen Dank ***** ***** einen schönen Tag!
Experte:  Orthopäde-Duisburg hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte Patient,

vielen Dank für Ihre Nachricht. Bitte bewerten Sie die Frage positiv.

Mit besten Wünschen,

Dr OACK

Experte:  Orthopäde-Duisburg hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Patient,

Sie haben eine Antwort in der gewünschten Detailtiefe erhalten und gelesen und ich freue mich wenn ich Ihnen helfen konnte. Wenn Sie noch Rückfragen haben, beantworte ich diese gerne, sonst würde ich mich über eine positive Bewertung freuen.

Mit besten Wünschen,

Dr OACK

Orthopäde-Duisburg, Arzt
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 1753
Erfahrung: Orthopädie,Unfallchirurgie,Kinder-Unfallchirurgie,Notfallmed
Orthopäde-Duisburg und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.