So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowi.
Ortho-Doc Nowi
Ortho-Doc Nowi, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2159
Erfahrung:  Facharzt für Orthopädie; Sportmedizin, SG-Gutachten, 30 J. Praxis, Unfallchir., Reha, Chiroth. Akup.
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Ortho-Doc Nowi ist jetzt online.

Grüß Gott, wegen Kribbeln im re. Daumen hat mein Orthopäde

Beantwortete Frage:

Grüß Gott, wegen Kribbeln im re. Daumen hat mein Orthopäde eine MRT veranlasst, die heute durchgeführt wurde. Dabei wurden 2 BSV in C6/C7 festgestellt. Schmerzen habe ich direkt keine großen, da der Nervenkanal
Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann?
Kunde: ziemlich weit ist, lediglich unregelmäßig das beschriebene Kribbeln. Vor zehn Jahren wurde in diesem Bereich bereits eine fortgeschrittene Osteochondrose mit Spondyliten per Röntgen dokumentiert. Meine Frage: wie nah bin ich einer HWS- OP, die ja nicht ohne Risiken ist. Da die Bandscheibenfächer C5/6 und C6/7 vermindert sind, kann sich der Vorfall sicher nicht zurückbilden. Das ist die Misesre einer osteochondrotischen Veränderung. Werde nächstes Jahr 70, habe als langjähriger Sportler noch viel Wandern und Radfahren vor. Vielen Dank ***** ***** Tip (PS mein Sohn ist Facharzt Pädiatrie an der Charite, das ist nicht sein Fachgebiet) Dankeschön
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 1 Monat.

Willkommen auf Justanswer. Ich bin Experte für Ihre Frage.

Eine Operationsindikation (Notwendigkeit) besteht in Ihrem Fall nur bei einer Lähmung, starken Schmerzen oder der Gefahr einer Querschnittslähmung bei einem Massenvorfall und Einengung des Rückenmarks. Oft helfen bei Ihren Beschwerden eine vorübergehende Ruhigstellung der HWS in einer Halskrawatte, Antiphlogistika und Massagen der Nackenmuskulatur sowie Streckungen (Extensionen). Es ist richtig, dass sich ein Bandscheibenvorfall nicht zurückbilden kann, er kann sich jedoch bei genügend weitem Spinalkanal verschieben, sodass er weniger stört. Gegen Wandern und Radfahren ist nichts einzuwenden.

Ich hoffe, Ihnen hiermit behilflich gewesen zu sein und würde mich über eine positive Bewertung zur Honorierung freuen. Bei Bedarf helfe ich gerne weiter und antworte nochmals. Alles Gute, Dr. Nowak

Ortho-Doc Nowi und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Guten Morgen Herr Doktor, ich hatte gestern abend noch eine Nachfrage zu Ihrer ausführlichen Antwort abgeschickt. Ich glaube, die ist möglicherweise nicht bei Ihnen angekommen? Darf ich dann nochmal darauf zurückkommen? Vielen Dank!
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 1 Monat.

Es tut mir leid, hier ist keine Nachfrage zu sehen. Stellen Sie diese bitte noch einmal hier ein.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Guten Abend Herr Doktor, habe heute meinen Befund zur gestrigen MRT erhalten. Auszug: in Abschn. HWS 5/6 Z.n.erosiver Osteochondrose.Teils spondylophydär überbaut, links mediolateraler und nach links foraminal reichender BSV mit Tangierung der Nervenwurzel C 6 links.In HW 6/7 mediale Protrusion mit relativer Spinalkanalstenose. Keine Myelopathie. Was bedeutet initiale Einengung des Spinalkanals auf einen max.ssagittalen Durchmesser von 13 mm. Klinisch spüre ich zeitweise ein Kribbeln im linken Arm in den Daumen. Ein Ziehen am linken Hals entlang. Sonst - noch - keine Schmerzen. Kommen die noch? Vielen herzlichen Dank für Ihre kompetente Auskunft!
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 1 Monat.

Vielen Dank für die Rückmeldung.

Das Kribbeln im linken Daumen entspricht dem Dermatom C6 (=Nervenwurzel C6). Die Nervenwurzel wird ja von dem Bandscheibenvorfall tangiert. Ob die Schmerzen stärker werden, lässt sich nicht voraussagen. Es kann auch sein, dass sich das Bandscheibengewebe verschiebt und die Nervenwurzel wieder frei ist. Im Bereich C6/7 besteht eine Vorwölbung der Bandscheibe ohne dass das Rückenmark beeinträchtigt wäre. Der Bandscheibenraum ist nur minimal einggengt (initial). Eine OP halte ich bei diesem Befund nicht für erforderlich. Wenden Sie die von mir bereits erwähnte konservative Therapie an. Gute Besserung, Ihr Dr. Nowak