So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde.
Orthopäde
Orthopäde, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 1814
Erfahrung:  Orthopädie, Unfallchirurgie, Füsse, Knie, Hüfte, Prothetik
47193624
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde ist jetzt online.

Hallo! Habe vor drei Wochen Schmerzen des linken Knies

Kundenfrage

Hallo!
Habe vor drei Wochen Schmerzen im Innenbereich des linken Knies verspürt. Habe dann auf anraten meines Arztes ein MR durchgeführt und folgende Diagnose bekommen:
1. Horizontaler, zarter Rissbildung im Hinterhorn und Zona intermedia des medialen Meniskus
2. Chondromalazie Grad II bis III an der Hauptbelastungszone des medialen Fermurcondyls sowie
3. Ödem im medialen Fermurcondyl an der Hauptbelastungszone
4. Geringer Kniegelenkserguss (jetzt nicht mehr)
5. Intraartikuläres Ganglion in der Kniekehle
Frage: Welche Therapie ist sinnvoll, habe eigentlich kaum Schmerzen beim Gehen und keine Schmerzen bei Radfahren. Welche Schritte soll ich als nächste setzen?
Vielen Dank!
Gepostet: vor 7 Monaten.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 7 Monaten.

Guten Tag, ich bin Orthopäde und würde gerne Ihre Frage beantworten.

Da die degenerativen Veränderungen nur auf der Innenseite des Kniegelenks sind, ergibt sich bei mir der Verdacht, dass es sich um eine Achsenfehlstellung (O-Bein?) handelt, womit eine vermehrte Belastung der Innenseite verbunden wäre. Falls das zutreffen würde, wäre eine Achsenkorrektur (Umstellungsosteotomie) sinnvoll oder eine mediale Schlittenendoprothese (=halbe Totalendoprothese). Knorpeltransplantationen wären bei einer Fehlstellung nicht sinnvoll, da die Ursache nicht beseitigt würde und es sich um ein langwieriges Verfahren handeln würde ohne Aussicht auf eine lang anhaltende Besserung.

Um Ihnen besser raten zu können, wäre es schön, wenn Sie hier Fotos von Röntgenbildern in 2 Ebenen einstellen könnten (oben mit dem Büroklammer-Icon).

Ich erwarte gerne Ihre Antwort und antworte dann nochmals oder Sie wählen den Premium-Service und wir telefonieren miteinander. Viele Grüße

Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 7 Monaten.

Haben Sie noch Fragen dazu? Wollen Sie mir nicht antworten?