So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Moderator.
Moderator
Moderator, Moderator
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 29
Erfahrung:  Moderator
34951060
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Moderator ist jetzt online.

Wie ist es möglich, dass nach einer bursektomie am

Kundenfrage

wie ist es möglich, dass nach einer bursektomie am trochanter sich nach 5 Monaten nach der OP schon wieder Flüssigkeitsansammlungen dort feststellen lassen, bezw. immer noch eine Entzündung vorhanden ist.
Gepostet: vor 9 Monaten.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Moderator hat geantwortet vor 9 Monaten.
SERVICE-MITTEILUNG
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten bitten wir Sie, sich mit uns über
E-Mail:***@******.***
oder
Telefon Montags bis Freitags von 10:00-18:00 Uhr:
• Deutschland: 0800(###) ###-####
• Österreich: 0800 802136
• Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  Orthopäde-Duisburg hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrte Patientin,

ja, leider kann das sein, weil eien Bursitis oft von einer Überlastung verursacht wird, die sich natürlich nicht vollständig beheben lässt. Die Behandlung ist zunächst wieder konservativ mit Polsterung, Dehnung und Medikamenten.

Mit besten Wünschen,

Dr OACK

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Hallo, Herr Dr. Oack,
Vielen Dank für Ihre Rückantwort. Bei mir wurde ja nicht nur eine Bursektomie gemacht,( massive Entzündung erst bei der OP festgestellt, da MRT durch Hüfttep ja nicht klar ist), sondern auch eine Faszienspleisung, eine Faszienlücke, die bis zum Gelenk schon ging (Hüfttep) wurde genäht und der Trochanter geglättet. (Knochensporne) Habe seit der OP ständig brennende Schmerzen und meine Belastbarkeit ist gerade mal die Hälfte von vorher. Heftigste brennende Schmerzen hatte ich auch sofort nach der OP aber mehr oberhalb des Knies, inzwischen aber wieder mehr am Trochanter, Oberschenkel-Rückseite, aussen am PO und Kniekehle, (es geistert immer herum) wenn auch nicht mehr so schlimm, und irgendwie habe ich einfach keine richtige Kraft mehr im Bein. Manuelle Therapie die ich inzwischen hatte, haben nur noch zu mehr brennenden Schmerzen geführt. Da ich das gleiche Problem auf der anderen Seite (auch Hüfttep) auch seit 1 1/2 Jahren habe, aber nicht behandelt, da man erst die eine Seite machen wollte, ist die Entzündung bezw. Wasseransammlung dort seither fortgeschritten. (Gestern beim Kontroll-MRT festgestellt.) Was raten Sie mir da generell? Habe natürlich Angst, dass das ganze auch so massiv ist, wie die inzwischen operierte Seite. Was ist Polsterung? In diesem Zusammenhang kenne ich es nicht.
Habe gelesen, dass man auch mal eine Laufanalyse machen sollte, Gangschulung usw. (habe ja immerhin 2 Hüftteps) denn Überlastung sportlicherweise ist inzwischen bei mir nicht mehr gegeben, leider, da pausiere ich ja schon lange genug, mir würde schon reichen, mal wieder zu walken. Massiere auch selber und arbeite mit Tennisball und Faszienrolle. Was halten Sie von Spritzen.
Vielen Dank für Ihre Rückantwort.
Experte:  Orthopäde-Duisburg hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrter Patientin,

es handelt sich hier um ein schweres roblem, dass sich meiner Ansaicht nach nicht online lösen lässt, sondern nur durch persönliche Behandlung. Ich werde die Frage wieder freigeben, vielleicht fällt einem Kollegen noch etwas gutes ein. Bezahlen müssen Sie natürlich nur, wenn Sie eine weiterführende Antwort erhalten haben.

Mit besten Wünschen,

Dr OACK

Experte:  Moderator hat geantwortet vor 9 Monaten.
SERVICE-MITTEILUNG
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht abschließend beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage erneut veröffentlicht, damit unsere Experten sich mit Ihrem Problem beschäftigen können.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
E-Mail:***@******.***
oder
Telefon Montags bis Freitags von 10:00-18:00 Uhr:
• Deutschland: 0800(###) ###-####
• Österreich: 0800 802136
• Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie