So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde-Duisb...
Orthopäde-Duisburg
Orthopäde-Duisburg, Arzt
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 1766
Erfahrung:  Orthopädie,Unfallchirurgie,Kinder-Unfallchirurgie,Notfallmed
65755459
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde-Duisburg ist jetzt online.

Hallo.Ich brauche dringend eine weitere Meinung da ich in

Beantwortete Frage:

Hallo.Ich brauche dringend eine weitere Meinung da ich in völliger Ungewissheit schwebe.Ich hatte vor 4,5 Wochen einen Op am rechten Fuss.Plattfuss wurde behoben mit einer Titanplatte und ich wurde gleichzeitig wegen halux valgas operiert.Der große Zeh wurde irgendwie so gerichtet und beim kleinen Zeh habe ich 2 Schrauben bekommen. OP verlief sehr gut.Nach 1 Woche stationär gings nach Hause.Fuß hatte sich gebessert,etwas abgeschwollen,Nähte gezogen.Folgende Probleme aber:Die Hämotome gingen alle weg aber das am großen Zeh nicht!Die Farbe ist immer noch violett also im Anfangsstadium.Seit 4,5 Wochen....Ich habe nur Krankengymnastik bekommen und dort wurde mir gesagt ich könne den Fuss relativ schlecht bewegen und aussehen tut er auch nicht gut nach der langen Zeit nach der Op.Nun habe ich ein weiteres Hämatom am kleinen Zeh bekommen und erst war nur ein Taubheitsgefühl an der Naht wo die Platte sitzt aber die Fläche vergrößert sich und geht sogar bis zum kleinen Zeh das Taubheitsgefühl.Arzt meint ist normal....Es wurde nicht mehr geröngt seit Op,Ich nehme Blutdrucktabletten weil er zu hoch ist und ich denke durch die frühe gymnastik geht das hämatom nicht weg und der fuss verschlechtert sich sogar allgemein.das kuruose ist ich habe keinerlei schmerzen.aber kein wunder wenns taub ist.kanns sein das die nachbehandlung für die Tonne ist? Ich hab das Gefühl hier läuft was gewaltig falsch und mache mir große Sorgen.Achso sobald der Fuss runter hängt schiesst Blut rein.Er schwillt an und wird blaurot.Im Internet steht Gewebe muss erst heilen damit der Blutfluss wieder in Gang kommt.Gleichzeitig soll ich aber Übungen machen und sogar 10kg belasten?Ich kann den Fuss für 10kg auf den Boden stellen ohne Schmerzen.Sogar für 30kg aber ich lieg auf dem angeschwollenem Fussballen auf und die Zehen hängen in der Luft. Die Nachbehandlung verläuft falsch und ich hab Angst das mein Fuss nicht mehr wird.Der linke soll irgendwann auch dran kommen

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Orthopäde-Duisburg hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,
Nach der Schilderung ist der Befund für 4,5 Wochen nach der OP normal. Es wird noch längere Zeit so sein, Dass Schwellunge auftreten, auch das Hämatom muss noch nicht abgeklungen sein. Wenn keine Schmerzen vorliegen, ist das ein sehr gutes Zeichen. Eine Taubheit um die Wunde herum ist ebenfall normal, weil die Hautnerven beim dem Schnitt durchtrennt werden, in ca 30% der Fälle bleibt diese auch dauerhaft, was aber keine Funktionsschäden verursacht. Die Teilbelastung ist ebenfalls richtig, weil noch keine Vollbelastung erfolgen darf, um dem Knochen Zeit zur Heilung zu geben. Gleichzeitig sollte aber eine Krankengymnastik erfolgen, um den Guss nicht einsteifen zu lassen, auch das korrekt. Sie könne beruhigt sein, es gibt viele Patienten, die nach einer solchen kombinierten OP sehr viel mehr Probleme haben. Es läuft alles gut.
Mit besten Wünschen,
Dr OACK
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Hallo Herr Doktor,

ihre Antwort beruhigt mich sehr! Aber ist es wirklich gut den Fuss aufzusetzen obwohl ich dabei nur auf dem geschwollenem Fussballen aufsitze und die Zehen in der Luft hängen und der Fuss blautrot anschwillt dabei?

Und wie sollte das Verhältnis sein zwischen Fuss hochlagern und Bewegung, mal so auf auf 24 std gesehen?

Ist Sport für den Oberkörper unterstützend oder lieber sein lassen?

Vielen Dank, ***** ***** ich Sie in Ruhe lassen ;-)

Experte:  Orthopäde-Duisburg hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Patient,ja, die Belastung ist so in Ordnung. Den überwiegenden teil sollten Sie den Fuss hochlagern, wenn eine stärkere Schwellung auftritt sowieso; eine genaues verhältnis gibt es da nicht, ich schätze mal 70/30. Oberkörpersport ist problemlos möglich.Ihnen schöne feiertage.Dr OACK
Orthopäde-Duisburg und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.