So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde.
Orthopäde
Orthopäde, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2968
Erfahrung:  Orthopädie, Unfallchirurgie, Füsse, Knie, Hüfte, Prothetik
47193624
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde ist jetzt online.

Guten Tag Herr Dr. Nowi, bei mir (m., 66 J. alt) wurde in der re. Schulter eine Tendiniti

Beantwortete Frage:

Guten Tag Herr Dr. Nowi,
bei mir (m., 66 J. alt) wurde in der re. Schulter eine Tendinitis und Peritendinitis der Supraspinatussehne mit ansatznaher Partialruptur per MRT diagnostiziert. Obwohl schon fast 3 Mon. vergangen sind, ist noch keine Besserung eingetreten. Bleibt am Ende nur eine OP?
Im Voraus vielen Dank ***** ***** Antwort.
G. M.
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 1 Jahr.
HalloIch bin Orthopäde und möchte Ihnen gerne weiter helfen und Ihre Frage beantworten. Bei diesem Befund im MRT ist die konservative Therapie am sinnvollsten. Dazu gehört aber die Physiotherapie, aber diese sollte natürlich "nur etwas in den Schmerz hinein gehen" und nicht so stark schmerzen, dass man die Therapie abbricht. Ebenfalls würde ich 10 Tage NSAR (z.B. Voltaren, Brufen oder Irene) einnehmen, um die Entzündung hinaus zu bekommen. Wenn unter dieser Therapie nach 2 Monaten immer noch kein Erfolg da ist, muss man doch an die OP denken.Manchmal sieht die Verletzung im MRT doch kleiner aus, als in Wirklichkeit. Vielleicht ist das bei Ihnen der Fall.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo,
woran merke ich denn, ob noch eine Entzündung vorliegt oder nicht (Schmerz = Entzündung?)? Halten Sie die bisherige Gabe von "Wobenzym plus" (Bromelain u.a.) für ungeeignet? Was würde bei einer OP bei Vorliegen einer Teilruptur gemacht? Bei Totalabrissen erfolgt ja eine möglichst schnelle Wiederanheftung der Sehne, aber in meinem Fall . . . Könnte sich ein Einriss auch wieder von selbst verschließen (Bildung von Kollagenfasern)?
Schon jetzt vielen Dank für Ihre Antwort.
G. M.
Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 1 Jahr.
Die Entzündung kommt durch den Reiz der Teilläsion der Sehne und der Radiologie beschreibt es im MRT als Peritendinitis und Sie haben ja auch die Schmerzen beim Bewegen. Das Webenzym können Sie weiter nehmen. Viele haben in Ihrem Alter solche Teilabrisse. Bei der OP wird dies geglättet, entzündetes Gewebe weg genommen und dann je nach Grösse des Risses, die Sehne auch genäht. Die Sehne kann mit einer Narbe ausheilen, aber diese ist nie so gut wie Originalsehne.
Orthopäde und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.