So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde.
Orthopäde
Orthopäde, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2968
Erfahrung:  Orthopädie, Unfallchirurgie, Füsse, Knie, Hüfte, Prothetik
47193624
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde ist jetzt online.

Seit 2 Monaten hab ich Probleme mit der rechten Achillessehne!

Kundenfrage

Hallo. Seit 2 Monaten hab ich Probleme mit der rechten Archillessehne! Wahrscheinlich zu viel trainiert. Ich bin Läufer / Jogger und Laufe so ca 110 km im Monat. Vor 2 Wochen war ich dann beim Arzt. Er gab mit Sportverbot, einen Voltaren-Verband und Diclofenac-Tabletten. Der Verband wurde alle 3 Tage erneuert, Tabletten eine am Tag. Nach 1,5 Wochen kam der Verband ab. Ich dürfe wieder Sport machen, am besten erst nur ganz lecihtes Radfahren!
Als der Verband ab war, hatte ich in den ersten Tagen mehr Probleme als vorher. Lockeres Radfahren ging. Doch wann ich mit Lauftraining wieder anfangen darf hat er mir nicht gesagt. So ganz weg ist der Schmerz nicht. Wenn ich auf einen Fuss hüpfe merke ich dann noch etwas drückendes im Fuss / Archillessehne / Wade.
Ich bin etwas hilflos was den Heilungsprozess angeht!
Soll ich einfach wieder mit Training anfangen ?
Kann die Archillessehne reißen?
Wie lange soll ich warten?
Oder soll ich lieber zu einem Ortopäden direkt gehen ?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo
Schön, dass Sie zu uns in dieses Forum gekommen sind. Ich bin Orthopäde und möchte Ihnen gerne weiter helfen und Ihre Frage beantworten.
Es kann sich um degenerative Veränderung der Achillessehne handeln. Am besten ist als Therapie die intensive Dehnung und Kräftigung. Hier sind vor allem exzentrische Übungen am besten geeignet. Ein Physiotherapeut kann sie dafür am besten anweisen. Dann kann man auch wieder mit dem Laufen loslegen und die Distanzen langsam steigern.
Wenn die Beschwerden bleiben, sollte man ein MRT durchführen, um den Zustand der Sehne zu untersuchen.
Natürlich kann die Achillessehne reissen, aber eine akute Gefahr besteht nicht. Aber man muss diese Beschwerden ernst nehmen und so wie oben beschrieben behandeln.
Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo
Sie haben die Antwort gelesen. Wie soll es jetzt weiter gehen? Kann ich ihnen noch offene Fragen klären helfen?
Wenn nicht, freue ich mich, wenn Sie die Antwort positiv bewerten, damit mich mein Honorar auch erreicht!
Sie akzeptieren die Antwort, indem Sie darunter einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.
Mit freundlichen Grüssen