So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowi.
Ortho-Doc Nowi
Ortho-Doc Nowi, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2153
Erfahrung:  Facharzt für Orthopädie; Sportmedizin, SG-Gutachten, 30 J. Praxis, Unfallchir., Reha, Chiroth. Akup.
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Ortho-Doc Nowi ist jetzt online.

Hallo, ich (weiblich, 62) habe vor etwa 1 1/2 Jahren ein neues

Kundenfrage

Hallo, ich (weiblich, 62) habe vor etwa 1 1/2 Jahren ein neues Hüftgelenk rechts bekommen. OP verlief komplikationslos. Auf der Reha habe ich mir am 4.Tag das Hüftgelenk ausgerenkt, wurde im KH dort gerichtet, alles war ok. Vom ersten Tag an habe ich allerdings das Gefühl als würde ich rechts " einsacken", kontrollieren ergaben aber keine Beanstandungen. Jetzt habe ich aber seit einigen Tagen beim Gehen/Bewegen wieder Schmerzen in der Hüfte und ich spüre wie sich diese in der Pfanne bewegt, beim Sitzen ist alles ok. Mein Arzt ist derzeit in Urlaub, so dass ich mich noch etwas gedulden muss. Ich möchte Sie aber gerne vorher fragen was die Ursachen für die Schmerzen sein könnten.
Ergänzen möchte ich noch, daß ich Anfang des Jahres ein neues Kniegelenk links bekommen habe, das aber jetzt fast wieder in Ordnung ist. Außerdem habe ich noch einen Bandscheibenvorfall an der klassischen Stille. Kann das vielleicht auch damit zusammen hängen?
Vielen Dank ***** ***** für Ihre Antwort.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Tag, ich bin Orthopäde und helfe Ihnen gerne weiter.
Es kann gut sein, dass infolge des lumbalen Bandscheibenvorfalles eine gewisse Schwäche der Hüftmuskulatur besteht. Das könnte der behandelnde Orthopäde oder auch ein Neurologe testen.
Die Ursachen von Schmerzen nach einer Hüft-TEP sind sehr vielfältig. Sie reichen von einer Lockerung des Gelenks, einer Allergie, einer Infektion, von Osteoporose bis zu einem Bruch. Dazu wären weitere Untersuchungen wie ein CT, Laborbefunde und eine körperliche Untersuchung erforderlich.
Ibuprofen kann die blutverdünnende Wirkung von Markumar verstärken, daher ist Vorsicht geboten bei der gleichzeitigen Einnahme von Marcumar und Ibuprofen. Sie können auf die Einnahme von Valoron-N ausweichen.
Ich hoffe, Ihnen hiermit Ihre Frage beantwortet zu haben und würde mich über eine positive Bewertung freuen. Bei Bedarf helfe ich gerne weiter.
----------------
Ich bitte um eine positive Bewertung, nur so erhalte ich ein Honorar. Für Sie entstehen keine zusätzl. Kosten!