So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde-Duisb...
Orthopäde-Duisburg
Orthopäde-Duisburg, Arzt
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 1630
Erfahrung:  Orthopädie,Unfallchirurgie,Kinder-Unfallchirurgie,Notfallmed
65755459
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde-Duisburg ist jetzt online.

Hallo und guten abend, ich habe eine Arthrose Grad IV ....

Kundenfrage

Hallo und guten abend, ich habe eine Arthrose Grad IV .... bin erst 53 Jahre alt, welche Ideen haben Sie, was ich in meinem Alter sinnvoll machen kann. Momentan bekomme ich Hyaluronsäure gespritzt. Die Schmerzen sind etwas zurückgegangen, das Knie ist aber nach wie vor extrem angeschwollen. was kann ich machen?

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Orthopäde-Duisburg hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Patientin,
wenn eine X- oder O-Bein-Stellung vorliegt, kann eine sogenannte Korrekturosteotomie, also eine Achskorrektur des Beines helfen, wenn nur eine Hälfte des Knies betroffen ist (bei X-Bein die Aussenseite, bei O-Bein die Innenseite) und die andere Hälfte keinen wesentlichen Schaden aufweist.
Weiterhin kann eine Kniebandage und eine Trainingstherapie zur Kräftigung der Oberschenkelmuskulatur helfen (ein gut trainierter Oberschenkel entlastet das Kniegelenk).
Bei einem kleinflächigen Schaden kann ein Knorpel-Knochen-Stanzzylinder (OATS) oder eine ACT (Chondrozytenzüchtung) helfen, bei großflächigen Schäden ist die Hyaluronsäure-Injektion hilfreich.
Letztlich lässt sich die Arthrose / Gelenkverschleiss jedoch nicht aufhalten, nur verlangsamen, sodass in der Zukunft mit einer Prothesen-Implantation zu rechnen ist.

Mit besten Wünschen,

DR OACK
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrter Dr OACK,

ich habe weder X noch O Beine.

Wodurch wird diese extreme Schwellung des Knies hervorgerufen?

Was kann ich unternehmen, damit diese sich zurückbildet?

Gibt es abschwellende Medikamente, die dieses Ödem positiv beeinflussen?

Vielen Dank für Ihre Antwort,

Susanne Streber

Experte:  Orthopäde-Duisburg hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Patientin,
die Schwellung rührt von einer sog. Aktvierung der Arthrose, also einem Reizzustand des Knies. Dies lässt sich mit Schonung, Reizhemmenden Medikamenten (NSAR, zB Ibuprofen oder Diclofenac), lokaler Kühlung und Hyaluron/Kortisoninjekionen behandeln. Wenn keine Beinfehlstelung vorliegt, kommen nur noch die Knorpelersatztherapien infrage (ACT und OATS), und diese auch nur bei kleineren, begrenzten Defekten, wenn die gegenüberliegende Gelnkfläche intakt ist.
Mit besten Wünschen,
Dr OACK
Experte:  Orthopäde-Duisburg hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Patientin,

Sie haben eine ausführliche Antwort erhalten und gelesen. Wenn Sie noch weitere Fragen haben, beantworte ich diese gerne, sonst bitte ich um eine positive Bewertung, damit ich mein Honorar erhalte.

Mit besten Wünschen,

Dr OACK
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrter Dr OACK,

ich habe am Donnerstag einen Termin bei einem Orthopäden, der sich auf Knorpeltransplantation spezialisiert hat.

Danach werde ich Ihnen berichten, was er gesagt hat und mich ggf mit weiteren Fragen an Sie wenden.

Mit freundlichen Grüßen,

Susanne Streber

Experte:  Orthopäde-Duisburg hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Patientin,
vielen Dank für die Rückmeldung. Bitte bewerten Sie die Frage positiv.
Mit besten Wünschen,
Dr OACK
Experte:  Orthopäde-Duisburg hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Patientin,

Sie haben eine ausführliche Antwort erhalten und gelesen. Wenn Sie noch weitere Fragen haben, beantworte ich diese gerne, sonst bitte ich um eine positive Bewertung, damit ich mein Honorar erhalte.

Mit besten Wünschen,

Dr OACK
Experte:  Orthopäde-Duisburg hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Patientin,

Sie haben eine ausführliche Antwort erhalten und gelesen. Warum bewerten Sie diese nicht ?

Wenn Sie noch weitere Fragen haben, beantworte ich diese gerne, sonst bitte ich um eine positive Bewertung, damit ich mein Honorar erhalte.

Mit besten Wünschen,

Dr OACK

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie