So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde-Duisb...
Orthopäde-Duisburg
Orthopäde-Duisburg, Arzt
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 1745
Erfahrung:  Orthopädie,Unfallchirurgie,Kinder-Unfallchirurgie,Notfallmed
65755459
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde-Duisburg ist jetzt online.

Hallo meine Name ist Emran. Ich habe mir meine fersenbeinruch

Kundenfrage

Hallo meine Name ist Emran. Ich habe mir meine fersenbeinruch gebrochen und beide Beine von 8 bist 9 Meter hoch,das war so 27.04.2015 und 4 bist 5 Woche habe meine Füße nicht belastet. So ich bin 27 jähre alt und ich habe mir noch nie was gebrochen ich mache seit 15 jähre Breakdens. Endlich zu sein, ich habe Angst das es mein ganzen Leben enternd werd. Die Ärzte sagen immer ja ja es weder wieder aber die geben mir keine erlich Info und dess wegen mach ich mir mein Gedanke ***** ***** alles wider so werd wie für ich glaube nicht ich habe Erlich schlecht gewissen. Wie kann ich meine Füße treniren ich habe keine Schmerzen oder so. Will wider laufen
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Orthopäde-Duisburg hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrter Patient,
Fersenbeinbrüche brauchen lange für eine Heilung (12-14 Wochen), weil bei jedem schritt ein Mehrfaches des Körpergewichtes auf diesen Knochen lastet. Die tatsache dass nicht operiert wurde, spricht für eine gute Stellung der Fragmente. Entscheidend ist, dass die Gelenkfläche zum Talus gut steht. Dann kann eine konservative Behandlung ohne OP erfolgen und die Heilungschancen sind gut. Ob Sie aber vollkommen schmerzfrei werden , lässt sich erst in 12-18 Monaten beurteilen, weil dann ein Endzustand erreicht ist. Bis dahin müssen Sie Geduld haben. Beginnen Sie dann mit der Belastung wenn Ihre Ärzte Ihnen dies erlauben.
Dann haben Sie gute Heilungsaussichten.

Mit besten Wünschen,

DR OACK