So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde-Duisb...
Orthopäde-Duisburg
Orthopäde-Duisburg, Arzt
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 1607
Erfahrung:  Orthopädie,Unfallchirurgie,Kinder-Unfallchirurgie,Notfallmed
65755459
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde-Duisburg ist jetzt online.

MRT BEFUND, bitte Sie um genaue Aufklärung. Hallo Herr Doktor,ich hatte noch nie Probleme

Kundenfrage

MRT BEFUND, bitte Sie um genaue Aufklärung.
Hallo Herr Doktor,ich hatte noch nie Probleme mit der Hüfte, vor ca.4 Wochen beginnende ziehnende Schmerzen in der Leiste, dann beim Auftreten, wie wenn bei jedem Schritt ein Messer in meine Hüfte gestochen wird, daher MRT. Beschreibung/Be
Erheblich , ausgeprägtes Knochenmarködem im linken Femurkopf bis in den Schenkelhals reichend.Begleitend zeigt sich ein deutlicher Gelenkerguss mit mässigem synovialen Enhancement nach Kontrastmittelgabe.Im kranialen Aspekt der Ödemzone zeigt sich ein schmaler subchondraler signalfreier Bezirk.Einen zur Gelenkfläche spiegelblildliche Demarkationslinie lässt sich nicht erkennen.Unauffälliger Aspekt des rechten Hüftgelenks,Symphyse regelrecht.An den Gelenkflächen wowie an Labrum keine Auffälligeiten.
Nun wurde aus diesem Befund von meinem Hausarzt eine Hüftkopfnekrose gemacht und da ich die Therapie mit Bisphosphonaten ablehne,wurde ich als irrsinnig verabschiedet,welche Alternative gibt es ?
Danke ***** *****
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Orthopäde-Duisburg hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,
bei diesem befund sollte eine operative Anbohrung erfolgen, um den Hüftkopf zu entlasten. Es handelt sich hier um eine kleine Operation von etwa 15 Minuten Dauer; es wird mit einem dünnen Bohrer ein kleines Loch von aussen durch den Hüftkopf gebohrt, um die nekrose zu entlasten. Ich empfehle eine Vorstellung in einer Orthopädischen klinik.

Mit besten Wünschen,

DR OACK
Experte:  Orthopäde-Duisburg hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

Sie haben eine ausführliche Antwort erhalten und gelesen. Wenn Sie noch weitere Fragen haben, beantworte ich diese gerne, sonst bitte ich um eine positive Bewertung, damit ich mein Honorar erhalte.

Mit besten Wünschen,

Dr OACK
Experte:  Orthopäde-Duisburg hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

Sie haben eine ausführliche Antwort erhalten und gelesen. Warum bewerten Sie diese nicht ?

Wenn Sie noch weitere Fragen haben, beantworte ich diese gerne, sonst bitte ich um eine positive Bewertung, damit ich mein Honorar erhalte.

Mit besten Wünschen,

Dr OACK

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie