So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde-Duisb...
Orthopäde-Duisburg
Orthopäde-Duisburg, Arzt
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 1607
Erfahrung:  Orthopädie,Unfallchirurgie,Kinder-Unfallchirurgie,Notfallmed
65755459
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde-Duisburg ist jetzt online.

hallo, habe eine dislozierte-metatarsale-v-basis-fraktur rechts.ich

Kundenfrage

hallo, habe eine dislozierte-metatarsale-v-basis-fraktur rechts.ich wurde operiert und es wurde ein draht eigesetzt. tag u. nacht hatte ich fürchterliche schmerzen, das drahtende hat die ganze zeit in meinem fuss gestochen. endlich, nach 5 wochen wurde mir der draht operativ entfernt. es sind jetzt 7 monate vergangen, schmerzen sind noch immer da und der knochen ist zwar angewachsen, doch steht seitlich raus.(wie ein überbein) also er sieht nicht so aus wie der linke fuß. den gipsschuh konnte ich nicht tragen - gar kein schuh- wegen den höllischen schmerzen.
zur zeit habe ich noch immer schmerzen vor allem im ruhezustand.
frage:
- was soll ich tun?
- neue op?
- was für alternativen gibt es den bei der operation, ausser den draht?
es würde mich sehr freuen wenn ich von ihnen eine antwort erhalte
vielen herzlichen dank
Lisa
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Orthopäde-Duisburg hat geantwortet vor 2 Jahren.
Orthopäde-Duisburg : Sehr geehrte Patientin, Ob eine erneute OP notwendig ist, lässt sich über das Internet nicht sagen, dies ist aber unwahrscheinlich. Es ist jedoch normal, dass noch eine Seitendifferenz vorhanden ist, diese bleibt häufig lange. Wichtig ist, dass eine sogenannte Pseudarthrose (Falschgelenkbildung) ausgeschlossen wird. Hierzu ist es sinnvoll, sich bei einem spezialisierten Fusschirurgen vorzustellen. Dies sind orthopädische oder chirurgische Kollegen, die ausdrücklich die bezeichnung fusschirurgie erwroben haben. Wenn keine OP notwendig ist, können stützende oder weichbettende Einlagen oder ein Schuh mit harter Sohle weiterhelfen. Daneben eine medikamentöse Schmerztherapie (ich vermute, die erhalten Sie ohnehin schon).Mit besten Wünschen,DR OACK
Experte:  Orthopäde-Duisburg hat geantwortet vor 2 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  Orthopäde-Duisburg hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

Sie haben eine ausführliche Antwort erhalten und gelesen. Wenn Sie noch weitere Fragen haben, beantworte ich diese gerne, sonst bitte ich um eine positive Bewertung, damit ich mein Honorar erhalte.

Mit besten Wünschen,

Dr OACK
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Hallo Dr. OACK,

vielen herzlichen Dank für Ihre schnelle Anwort. Sie haben mir sehr geholfen. Werde mich noch bei Ihnen melden.

Herzliche Grüße,

Lisa

Experte:  Orthopäde-Duisburg hat geantwortet vor 2 Jahren.
Gern geschehen. Können Sie mich bitte positiv bewerten, damit ich mein Honorar erhalte ?
Mit besten Wünschen,
Dr OACK

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie