So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowi.
Ortho-Doc Nowi
Ortho-Doc Nowi, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2141
Erfahrung:  Facharzt für Orthopädie; Sportmedizin, SG-Gutachten, 30 J. Praxis, Unfallchir., Reha, Chiroth. Akup.
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Ortho-Doc Nowi ist jetzt online.

Knochenmarködem im dorsalen Randbereich der medialen Tibiako

Beantwortete Frage:

Hallo, ich hatte einen Reitunfall vor 5 Wochen. Die Beurteilung meines MRT Befundes (gestern) lautet: Deutliches Knochenmarködem im dorsalen Randbereich der medialen Tibiakondyle, dd als Knochenkontusion zu bewerten; Ausgeprägtes Knochenmarködem im gesamten Fibulaköpfchen- innerhalb der Ödemzone bizarr geformte lineare Strukturen- entspricht einer Infraktion ohne Nachweis einer wesentlichen kortikalen Stufenbildung, außerdem eine Bursitis präpatellaris. Sonst unauffälliges MRT des rechten Kniegelenks. Derzeit kann ich wieder fast beschwerdefrei gehen und Treppen steigen. Der Schleimbeutel auf der Patella schmerzt noch deutlich. Oberhalb der Patella ist noch ein tauber Bereich. Der behandelnde Arzt hat mir wenig erklärt und nur gesagt: nichts Dramatisches, ¼ Jahr kein Sport (laufen), ansonsten würde man nichts machen können. Ich möchte gern eine 2. Meinung einholen. Ich bin trainierte Marathonläuferin und würde gern im April 2015 wieder an einem Marathon teilnehmen. Wann kann ich wieder anfangen mit dem Training? Ich habe gestern mit guten Laufschuhen ein paar wenige Laufschritte probiert- es klappt beschwerdefrei.

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Moderator hat geantwortet vor 2 Jahren.

SERVICE-MITTEILUNG

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected]

oder

Tel.:
0800(###) ###-####/span>

Montags bis Freitags von 10:00-18:00 Uhr

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Tag und vielen Dank ***** ***** Vertrauen in Justanswer.
Ich bin Orthopäde und widme mich gerne Ihrer Frage.
Bei dem beschriebenen Befund ist von einer Traumatisierung des Kniegelenks auszugehen, die noch anhält und sich in dem Knochenödem und der Bursitis (Schleimbeutelentzündung) äußert. Sowohl die Bursitis als auch das Knochenödem können noch länger anhalten, die Bursitis im allgemeinen noch einige Wochen, das Knochenödem jedoch möglicherweise noch Monate bis zu einem Jahr.
Ich würde Ihnen empfehlen, dem Knochen noch mehr Zeit für die Heilung zu geben und sich zu schonen. Keinesfalls sollte Laufen trainiert werden, wenn noch Schmerzen bestehen. Gegen Schwimmen und Fahrradfahren hätte ich keine Einwände.
Ob Sie im April 2015 wieder am Marathonlauf teilnehmen können, kann daher nicht vorausgesagt werden. Ihr Schmerzempfinden wird Ihnen das richtige Signal dafür geben. Schmerzen wären immer ein Warnsignal.
Ich hoffe Ihnen hiermit geholfen zu haben und würde mich über eine positive Bewertung freuen. Bei Bedarf helfe ich gerne weiter. Ich wünsche Ihnen gute Besserung.
--------------
Dieser Rat beruht nur auf Ihrer Information und kann daher keine Konsultation beim Arzt vor Ort ersetzen. Eine Haftung ist daher ausgeschlossen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Hallo und vielen Dank für die Informationen. Ich würde gern noch wissen, ob ich jetzt schon vorsichtig ein paar Kilometer (max. 4-5) joggen kann, wenn ich keine Schmerzen habe (mit Schmerzen laufe ich nie). Würde eventuell tapen Unterstützung bringen und den Heilungsprozess intensivieren? Auch habe ich seit heute eine GenuTrain Aktivbandage für das Knie. Wirkt diese eventuell entlastend beim Laufen? Vielen Dank ***** *****!

Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 2 Jahren.
Vielen Dank ***** ***** Rückmeldung. Wenn Sie keine Schmerzen haben, können Sie m.E. joggen. Tape-Verbände können an der Belastung und somit an dem Knochenödem nichts ändern, sie helfen nur den Bändern, sofern diese überdehnt wären. Die Genu-Train-Orthese würde ich beim Joggen zur Sicherheit anziehen.
Ich wünsche Ihnen gute Besserung.
Wenn Sie meine Hilfe noch nicht bewertet haben, können Sie das jetzt tun. Bei Bedarf helfe ich gerne weiter.
Ortho-Doc Nowi, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2141
Erfahrung: Facharzt für Orthopädie; Sportmedizin, SG-Gutachten, 30 J. Praxis, Unfallchir., Reha, Chiroth. Akup.
Ortho-Doc Nowi und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.