So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowi.
Ortho-Doc Nowi
Ortho-Doc Nowi, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2076
Erfahrung:  Facharzt für Orthopädie; Sportmedizin, SG-Gutachten, 30 J. Praxis, Unfallchir., Reha, Chiroth. Akup.
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Ortho-Doc Nowi ist jetzt online.

Ich habe sehr starke Schmerzen im rechten Oberschenkel (Hüftgelenkhöhe),

Kundenfrage

Ich habe sehr starke Schmerzen im rechten Oberschenkel (Hüftgelenkhöhe), die ausstrahlen in den r. Oberschenkel. So gut wie keine Bewegungseinschränkung. Der Schmerz tritt hauptsächlich im Liegen auf und ist am stärksten morgens gegen 5 Uhr, er vertreibt mich regelrecht aus dem Bett. sitze ich dann, fühle ich den Schmerz nur "unterschwellig", dafür aber eine starke Wärme ab etwa Hüftgelenk ausstrahlend in den r. Oberscenkel bis fast zum Knie.
Der Schmerz trat vor 3 Tagen ganz plötzlich auf. Wärmeanwendung: negativ. Treppensteigen funktioniert (leichtes Ziehen im Oberschenkel, Gelenke können gebeugt werden.
Können Sie mir helfen?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin, danke ***** ***** Vertrauen in Justanswer.
Ich bin Orthopäde und habe eine lange ärztliche Erfahrung im Krankenhaus, Praxis und Reha und beantworte gerne Ihre Frage.
Leider lässt sich allein von einer Schmerzangabe keine Diagnose stellen. Diese wäre aber notwendig, um die richtige Therapie einzuleiten. Es kommen schließlich mehrere Ursachen in Frage, wie zum Beispiel: Hüftkopfnekrose (Durchblutungsstörung), Osteoporose (Knochenbrüchigkeit), Coxitis (Entzündung, Infektion), Arthrose (Verschleiß), Leistenbruch, Blinddarmreizung u.s.w.
Um zu einer richtigen Diagnose zu kommen ist unbedingt eine Röntgenaufnahme und ggf. auch eine Kernspintomografie (MRT) notwendig, sowie eine Blutuntersuchung auf Entzündungszeichen (Leuko, BKS, CRP...). Suchen Sie bitte einen Orthopäden auf, der die entsprechenden Untersuchungen einleiten wird und Ihnen helfen wird.
Ich hoffe, Ihnen hiermit behilflich gewesen zu sein und würde mich über eine positive Bewertung zur Honorierung freuen. Bei Bedarf helfe ich gerne weiter.
Ich wünsche Ihnen gute Besserung.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Kann es sich auch um den Ischias-Nerv handeln? Ich habe noch nie damit zu tun gehabt, aber die immer wieder sich zeigende Plötzlichkeit des Schmerzes und die kaum mögliche Unterdrückung eines Schmerz-schreies deuten darauf hin. Der Schmerz geht aus - wie ich heute früh festgestellt habe - von einem Punkt etwa zwei Fingerbreit neben der Wirbelsäule in Höhe des Hüftknochens. Nach dem Schmerzanfall heute früh habe ich dann bis jetzt sehr tief geschlafen. Beim Wieder-ins-Bett-gehen tat es auf einer Linie vom Schmerzpunt aus bis inden Oberschenkel noch etwas unangenehm weh, ich konnte jedoch einschlafen. Jetzt nach dem Aufstehen ein Krankheitsgefühl im ganzen Bereich, aber ich kann ohne Schmerzen gehen, Treppensteigen und alle Gelenke bewegen, ohne Schmerz auszulösen.

Hilft Ihnen das bei der Ferndiagnose weiter?

Ich erwarte gern Ihre Antwort.

Maria Solbrig

Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 2 Jahren.
Vielen Dank ***** ***** Rückmeldung. Bisher bin ich davon ausgegangen, dass die Schmerzen i.B. der Leiste/Hüfte sind.
Wenn Sie jedoch hinten Schmerzen haben und neben der Wirbelsäule, dann ist eher von einem Bandscheibenschaden oder einer Nervenwurzelreizung mit Beteiligung des Ischiasnerven auszugehen.
Auch eine Entzündung des Kreuz-Darmbeingelenkes (ISG-Gelenk) käme in Frage, das neben dem Ischias liegt, zumal das am ehesten den morgendlichen Entzündungsschmerz erklären könnte. Rheumatische Entzündungen machen sich meistens morgens bemerkbar.
In dem Fall sollte eine Kernspintomografie der Lendenwirbelsäule und eine Röntgenaufnahme der LWS durchgeführt werden sowie ebenfalls eine orthopädische Untersuchung.
Ich hoffe, Ihnen hiermit behilflich gewesen zu sein und in diesem Fall bitte ich um eine positive Bewertung zur Honorierung.
Bei Bedarf helfe ich gerne weiter.
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Patientin, Sie haben die Antwort gelesen, jedoch noch nicht mit einer positiven Bewertung honoriert, ohne die ich nicht bezahlt werde. Wenn Sie noch Fragen haben, dann stellen Sie diese bitte, ich antworte gerne nochmals, ansonsten bitte ich eine Bewertung abzugeben, wie das bei Justanswer vorgesehen ist. Sie bewerten positiv, indem Sie einen freundlichen Smiley anklicken. Mit freundlichem Gruß

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie