So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde.
Orthopäde
Orthopäde, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2968
Erfahrung:  Orthopädie, Unfallchirurgie, Füsse, Knie, Hüfte, Prothetik
47193624
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde ist jetzt online.

ich habe deutlich größenprogrediente osteonekrose des medialenFemurcondylos

Beantwortete Frage:

ich habe deutlich größenprogrediente osteonekrose des medialenFemurcondylos mit umgebenm Knochenmarködem und progredienter Knorpelläsion.
Welche Behandlungen machen sinn oder ist eine OP unausweichlich?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo
Schön, dass Sie zu uns in dieses Forum gekommen sind. Ich bin Orthopäde und möchte Ihnen gerne weiter helfen und Ihre Frage beantworten.
Wenn der Knochen schon eingebrochen ist und der Kordel stark lädiert ist, dann hilft nur eine Knietotalprothese.
Wenn dies jedoch noch nicht der Fall ist, hilft Entlastung an Gehstöcken (leider Thromboseprophylaxe notwendig) sowie eine medikamentöse Behandlung mit Vitamin D und Calcium sowie einem Bisphosphonat, um den Knochenstoffwechsel zu optimieren.
Diese konservative Therapie würde ich Ihnen auf jeden Fall zuerst empfehlen.
Dann kann man je nach Verlauf schauen, wie es weiter geht.
Je nach Beinachse (starke O-Beine) würde auch eine Achsumstellung noch Sinn machen.....wenn der Knorpel noch einigermassen in Ordnung ist.
Orthopäde und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.