So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde.
Orthopäde
Orthopäde, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2968
Erfahrung:  Orthopädie, Unfallchirurgie, Füsse, Knie, Hüfte, Prothetik
47193624
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde ist jetzt online.

unser Sohn (15 Jahre alt) läuft sehr nach innen orientiert;

Kundenfrage

unser Sohn (15 Jahre alt) läuft sehr nach innen orientiert; d.h. seine Schuhsohlen sind nach innen stark abgelaufen und aussen ziemlich normal. ich glaube, man nennt diesen Zustand Knickfuss!? kann man diese Situation korrigieren, ev. mit Einlagen? jedenfalls habe ich einen ähnlichen Zustand mit Einlagen korrigiert und wieder den Normalzustand des Fusses erreicht! wie ist die diesbezügliche Vorgehensweise und welche Aerzte resp. Orthopäden im Raunme Richterswil können Sie empfehlen? danke ***** ***** Antwort.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Tag, ich bin Orthopäde und antworte Ihnen gerne.
Es ist richtig, dass ein Knickfuß mit Einlagen passiv korrigiert werden kann, nötig ist jedoch auch ein aktives Training der Muskulatur, die das Fußgewölbe wieder aufrichtet, z.B. Zehenspitzengang, Gang auf der Fußaußenkante u.s.w.
Wenn die Füße jedoch nach innen rotiert sind, liegt der Fehler an einer vermehrten Antetorsion des Schenkelhalses, wie er sich bei einer angeborenen Hüftdysplasie finden würde. Dazu müsste ein Orthopäde die Hüften untersuchen und röntgen. Das Ergebnis bestimmt dann die Therapie (KG/OP).
Orthopäden in Richterswil kann ich von hier aus leider nicht empfehlen.
Alles Gute und viele Grüße*****
-----------------
Dieser Rat beruht nur auf Ihrer Information und kann daher keine Konsultation beim Arzt vor Ort ersetzen. Eine Haftung ist daher ausgeschlossen.
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Kunde, leider haben Sie bisher noch keine Bewertung abgegeben, ohne die wir nicht honoriert werden. Ich möchte Sie bitten, das nachzuholen. Prinzip von Justanswer ist es, eine korrekte Antwort mit einer positiven Bewertung zu honorieren. Sie bewerten mich positiv, indem Sie einen freundlichen Smiley anklicken.
Mit freundlichem Gruß
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

danke für Ihre Antwort

kennen Sie einen Orthopäden, der sich der Sache annehmen kann.

sollte unser Sohn am ehesten in die Schulthess Klinik oder gibt es einen Spezialisten z.B in Rapperswil oder am linken Zürichseeufer?

vielen Dank ***** ***** Grüsse

Peter Meier

Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 3 Jahren.
Orthopäden in dieser Region sind mir leider nicht bekannt, daher kann ich keine Empfehlungen aussprechen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

ich habe letzte Woche noch gefragt, ob Sie einen Ortopäden/Arzt am linken Zürichseeufer oder allenfalls in Rapperswil kennen, der unseren Sohn untersuchen kann und allenfalls auch Massschuheinlagen herstellen kann. ich habe leider bis heute nichts mehr gehört.

Antwort bitte an: *****@******.*** und *****@******.***

vielen Dank ***** ***** Grüsse

Peter Meier

P.S. CHF 62.--abgebucht via Kreditkarte!

Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ich hatte Ihnen geschrieben, dass ich leider in dieser Region keinen Orthopäden kenne, gebe aber die Frage gerne an meinen Schweizer Kollegen ab.

Mit freundlichem Gruß

Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 3 Jahren.
In der Schultes Klinik werden Sie mit Sicherheit sehr gut beraten werden, vor allem da es dort eine gute Kinderorthopäde gibt.
In der Kindheit sind Knickfüsse noch relativ normal und vielleicht auch keine Korrektur nötig. Auch kann die Ursache am Schenkelhals (vermehrte Antetorsion) liegen.
Dort wird man eine genaue Untersuchung und auch Röntgen durchführen und kann dann ggf. die Einlagen verschreiben. Diese werden dann vom Orthopädietechniker angefertigt. Dieser vermisst auch den Fuss und macht auch (falls nötig) eine Laufbandanalyse.